Dienstag, 22. April 2014

Ich seh (ähm näh) nur noch Hühner

Was tust du so nachts kurz vor Ostern?

                               Ich näh Hühner als kleine Mitbringsel :-))))))).

Erst eins (am Samstag waren wir zum Osterkaffee eingeladen und nachdem ich überlegte, was ich mitbringen könnte, habe ich in sehr kurzer Zeit (1,5h) meine Idee in die Tat umgesetzt: 
Zeichnungen angefertigt, Stoffe ausgesucht und mein Huhn zusammengenäht)!


Aus dem einen wurden am nächsten Tag dann drei Hühner 
(denn auch Ostersonntag waren wir zum Kaffee innerhalb der Familie eingeladen)!


und dann gab es 
heute sogar einen ganzen Korb voll 
kuschelweicher, lustiger Hühner
(denn auch die Verwandtschaft an der Mosel 
sollte mit diesem kleinen Ostergeschenk überrascht werden).
Alle haben sich riesig gefreut und nun bin ich gespannt,
ob auch euch meine Hühner gefallen?????


Ach, da hat sich noch mein eigenes Huhn dazwischengeschmuggelt.
Typisch für mich und weil ich ja so gerne Jeans recycle, 
hat ein Huhn eine Jeanstasche auf der Vorderseite bekommen.
Da sieht man ja, wer hier der Hahn im Korb ist, oder ;-).

So, heute brauche ich nicht zu nähen bis der Hahn kräht,
deshalb
schnell meine Hühnergrüße zum Abschied

Karin

PS: Ich verlinke den Beitrag noch schnell bei Scharlys Kopfkino :-).



Kommentare:

  1. Die sehen ja fröhlich aus! Und ganz schön kuschelig!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,
    die Hühner sind spitzenklasse! Vielen Dank für das schöne Geschenk. Es hat seinen Platz neben der Eule gefunden. Liebe Grüße von der Mosel :-)

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine witzige Hühnerschar! Toll!
    Danke auch für deinen Kommentar neulich bei mir.Ich freue mich, dass du auch etwas in mein Album eintragen möchtest. In Kürze gibt´s ein Update auf meinem Blog mit einer Fortsetzung der Teilnehmerliste - es sind sooo viele Anfragen, aber ich vergesse niemanden und werd regelmäßig über die Aktion berichten.

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen