Montag, 27. Oktober 2014

Herbstbastelzeit: Laternen DIY

mit magisch-mystischen Laternen,
die auch schon schön an Halloween leuchten!


Wie liebe ich die Laternenbastelzeit, obwohl meine Jungs schon fast aus dem Alter herausgewachsen sind, aber zum Glück gibt es ja noch meine kleine Maus ;-). Vier Jahre lang habe ich während der Grundschulzeit die Lehrer beim Laternenbasteln unterstützt. So sind einige wunderschöne Laternenentwürfe entstanden, die ich euch gerne zeigen möchte. Mir hat es jedes Jahr großen Spaß gemacht gemeinsam mit anderen Eltern oder auch mal ganz alleine neue Laternenentwürfe zu gestalten. Es freut mich, dass meine Zwillinge immer noch gerne Laternen basteln wollen. Mal schauen, ob wir ihre neuen Ideen dieses Jahr rechtzeitig umgesetzt bekommen. Da verrate ich aber noch nichts ;-).

Heute ist ja wieder Montag und da ich euch montags die Kinderwerke gerne vorstelle, präsentiere ich euch meine magisch-mystische Laterne aus dem letzten Jahr. Die Kinder konnten zwischen verschiedenen Motiven wählen: einem Katzenpaar, einem magischen Fantasiebaum mit Eule oder eher einer Hexe, die auf einem Besen reitet, einem magischen Schloss, Fledermäusen und natürlich eigenen Ideen. Auch die Farbwahl war individuell, sodass viele verschiedene Laternen am Ende am Martinszug mitzogen. Wer wissen möchte, wie man so eine Laterne gestalten kann, der kann gerne in meiner Rubrik: Zum Nachmachen nachlesen. Ich habe übrigens beide Laternen vorgebastelt, damit die Kinder in der Schule genügend Anregungen haben und um die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen aufzugreifen (vor allem zwischen den Mädchen und Jungs einer vierten Klasse).


Aber hier nun endlich das Werk meines Sohnes Sam ;-). Er hat keine Kopien benutzt, sondern alles selbst vorgezeichnet, auf dünnem Tonpapier übertragen und fast vollständig alleine mit einer spitzen Nagelschere ausgeschnitten. Dies war gemessen an der Zeit, die uns zur Verfügung stand eine sehr gute Leistung.

Hier noch zwei Detailfotos von Katze und Zaun am oberen Ende der Laterne.
Beide Details waren ganz besonders schwierig auszuschneiden. Bei den
Zwischenräumen im Zaun habe ich mit einem Cutter ein wenig nachgeholfen.




Hier noch ein Bild der Rückseite. 
Die Stelle, an der die beiden transparenten Seiten überlappen, ist kaum sichtbar. 


Und das Schöne: diese Laterne leuchtet einfach sooooo klasse, da wir helle Farben benutzt haben. Aber auch die blaue Laterne hat durch den hellen Mond und die Sterne wunderschöne Leuchteffekte. Hier habe ich aber speziell darauf geachtet, dass die Kinder nicht zu dunkel arbeiten, sondern auch helle Stellen mit hinein nehmen. Wer diese Idee noch dieses Jahr umsetzen möchte, bitte hier entlang.

Magische Grüße
(vor allem an die vielen Laternenbastler unter Euch)
sendet

Karin

verlinkt mit Pamelopees Herbstsachen, Scharlys Kopfkino, Meitlisache, Kiddikram.
Habt ihr auch etwas Schönes mit euren Kindern gebastelt oder sind eure Laternen
schon fertig? Dann verlinkt euch doch selbst mit einem Kommentar. Wir freuen uns sehr!


Kommentare:

  1. Die sind ja wirklich magisch und mit soviel Liebe zum Detail.Echt super schön.
    Ich geh dann mal basteln...
    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Hinweis auf meinem Blog dazu, Karin! Die sind wirklich super - und eine klasse Idee! Will man die nach Halloween und St. Martin überhaupt wegstellen? :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Laternen sind super geworden - gerade der bunte Hintergrund mit den schwarzen Schatten ist eine tolle Kombination!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Die Laternen sind sehr ausdrucksvoll! Die würde ich gern mal in Aktion sehen!

    AntwortenLöschen