Dienstag, 14. Oktober 2014

Luftballonhülle

... oder wie aus einem Luftballon ein Ball wird!


Was kann bei dem heutigen schönen, aber windigen Wetter schöner sein als eine Hülle um den Luftballon zu haben, um ihn ein wenig stabiler werden zu lassen. So kann man den Luftballon wie einen Ball benutzen und unser Töchterchen hatte  heute ganz viel Freude beim Wegwerfen ;-).


Aber sie ist ihm auch gerne auf der Straße hinterher gelaufen, denn schließlich springt so ein Ballon in einer Luftballonhülle sehr gut. Wichtig ist nur, dass man beim Nähen eine Öffnung lässt, um den Luftballon hineinzustecken. Erst dann wird der Ballon auf die passende Größe aufgeblasen und zugeknotet. Man kann die Luftballonknoten auch gut noch unter dem Stoff verstecken. Das habe ich aber bewusst für die Fotos nicht gemacht.


An einer Kante habe ich auch mein Label mit eingenäht. 
Ich habe auch schon Luftballonhüllen mit ganz vielen bunten Webbändern gesehen 
(so etwas könnte ich mir auch sehr gut vorstellen).


Die passend aufeinander abgestimmten Westfalenstoffe (die ich vor einem Jahr bei april-kind erworben habe) eigenen sich ganz wundervoll für den Ball und ergeben ein farblich harmonisches Bild zusammen. Punkte und Sterne sind bei unseren Kindern auf der Hitliste ganz oben. Den Schnitt und die Nähanleitung habe ich von hier.

Da es nun Abend ist,
werfe ich die Hülle schnell zum CreaDienstag und zur Sternenliebe vorbei,
damit er vielleicht einen seiner Artgenossen trifft ;-).
Die Farben passen genausogut zu Mädchen als auch zu Jungs und meine Jungs
werden sich sicherlich nach ihrem Urlaub auch darüber sehr freuen,
deshalb verlinke ich die Ballonhülle auch noch mit Meitlisache und mit made4boys.

Sonnige Kugelgrüße
(vor allem an alle spielfreudigen Ballonfans)
sendet Euch

Karin

Kommentare:

  1. Und heute zum zweiten Mal, liebe Karin!
    Deine Ballonhülle ist klasse, so schöne Stoffe und Farben, genau mein Geschmack - und Luftballons noch dazu. Was kann man mit denen nicht alles anstellen, herrlich!
    Liebe Grüße in die Ferne,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hach, das finde ich schön. Kann´s aber definitiv nicht gebrauchen. Ich merk´s mir für zukünftige Enkelkinder vor :-)
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja schön!
    Und groß.
    Ich habe mal ein paar kleinere genäht, weiss gar nicht mehr wo der Schnitt her war.
    Aber bei meinen war die Öffnung überlappend, man konnte den Ballon ohne Knoten reinstecken.
    Einfach nur zudrehen und in der Hülle verstecken. So konnte man den Ballon öfter benutzen.
    :)
    VLG
    Anke

    AntwortenLöschen