Montag, 10. November 2014

Ich geh´ mit meiner Laterne ...

 ... und meine Laterne mit mir.
Igellaterne und upcycling Zauberstablaterne!



Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter mir und unserer ganzen Familie: neben dem Sankt Martins Umzug, einer Erkältung, die sich zum Glück aber wieder verflüchtigte, einem genialen Stumpin up Weihnachtsworkshop von der lieben Daniela (auf die gebastelten Ergebnisse dürft ihr gespannt sein) und dem Laternensingen, mussten am Freitag zunächst einmal alle Laternen pünktlich fertig werden. Einen kleinen Teil der Laternen zeige ich euch heute am Kinderkunstmontag.

Den Anfang macht Mina mit ihrer Igellaterne, die sie komplett im Kindergarten gewerkelt hat. Na, welche Lieblingsfarbe hat wohl meine kleine Maus? Ja, ihr habt recht, das ist ein ganz leichtes Rätsel. Wer würde sonst auf die Idee kommen rosafarbene Igel auszuschneiden?


Süß, oder? Mina hat auch alleine die Igelchen ausgeschnitten. Es ist wirklich klasse, was Kinder alles aufnehmen und umsetzen. So hat eine Familie aus unserer Kindergartengruppe einen kleinen Igel gerettet und dem kleinen Wesen einen Unterschlupf für den Winter im eigenen Garten vorbereitet. Die Kinder der grünen Gruppe haben natürlich einen Ausflug dorthin gemacht, um den Igel zu bestaunen. Mina sagte mir, dass sie keinen Mut gehabt habe die Stacheln des Tieres zu berühren. Aber wie man an der Laterne sieht, ist sie zutiefst beeindruckt von dem süßen Waldtier. Am liebsten schaut sie sich daher im Moment auch Igelbücher an.

Auch das nächste Bild von Mina lässt uns Erwachsene staunen. Als ich Mina heute vom Kindergarten abholen wollte, saß sie ganz alleine am Tisch. Vor sich hatte sie ein Kinderzeichenbuch aufgeschlagen, dass mithilfe von Bildern veranschaulicht, wie man einen Krankenwagen zeichnet. Meine süße Maus saß vertieft an ihrer Zeichnung und wir konnten erst gehen, nachdem das Bild beendet war. Aber schaut selbst, was für ein zauberhaftes Werk ihr da gelungen ist.

Krankenwagenillustration (Mina 4 Jahre)

Ob meine kleine Maus, den Einsatzwagen beim Martinsumzug hat stehen sehen? Vielleicht hat sie sich gefragt, weshalb dieser Wagen am Straßenrand parkt. Er kam zum Glück nicht zum Einsatz. Aber die Sicherheitsbestimmungen und die Auflagen die heutzutage an solche Martinsumzüge gestellt sind, sind einfach enorm hoch. Auch unser Martinsumzug steht schon seit mehreren Jahren immer wieder in Frage, da durch die hohen Sicherheitsbestimmungen zu hohe Kosten entstehen. Wie gut, dass es viele, viele ehrenamtliche Helfer gibt, die tatkräftig unterstützen und somit dafür sorgen, dass diese wundervolle Tradition nicht verloren geht.

Aber nun noch zu der Upcyclinglaterne von Tim. Angedeutet habe ich es bereits, dass meine Zwillinge im Harry Potter Fieber sind. So hat sich Tim für eine Zauberstablaterne (von Harry Potter) entschieden, die aus zwei leeren und ausgespülten Safttüten entstanden ist.


Hier ein kleines DIY:
Jeweils den Boden an 3 Seiten der Safttüten aufschneiden, beide Kartons mit Acrylfarbe schwarz anmalen und gut trocknen lassen. Mit einem Cutter oder Teppichmesser passende Fenster hineinschneiden.  Um die Stabilität zu bewahren ist es besser nur an zwei gegenüberliegenden Flächen die Fenster hineinzuschneiden. Die Fenster mit Transparentpapier hinterkleben (das ist etwas schwieriger, weil man schlecht mit der Hand in die Kartons hineinreichen kann) und eine Lampe montieren (wir haben eine Fahrradlampe mit einer Kordel befestigt). Anschließend mit Heißkleber die beiden Bodenflächen an eine Kartonfläche festkleben. Dabei aber aufpassen, dass eine Öffnung bleibt, um die Fahrradlampe ein- und auszuschalten. Das ist wirklich eine Rucki-Zucki-Laterne, die man auch schnell noch "auf den letzten Drücker" nachbauen kann (wenn man die Trocknungszeit der Acrylfarbe berücksichtigt).


Morgen zeige ich euch noch die etwas auffwändigere Upcyclinglaterne von Sam. Hoffentlich seid ihr dann wieder dabei. Habt ihr auch kleine bzw. große Kinderkunstlaternen mit euren Kindern gebastelt, dann würde ich und alle Lockekinder sich seeehhhhhr freuen, wenn ihr euch mit einem Kommentar zu diesem Beitrag selbst verlinkt. Herzliche Einladung dazu!

Zauberhafte Laternengrüße
sendet Euch

Karin

verlinkt bei Scharlys Kopfkino





Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    euch gehen die Ideen auch niemals aus ;-)
    Die Pappmachee Laterne mit den Igeln ist einfach zauberhaft. Da kann ich mit meinem Fuchs gegenhalten. Die beiden hätten sicher ihren Spaß zusammen gehabt. Beim Basteln musste ich eh schon an Dich denken, wo Du doch das Fuchsband auf dem Schlüsselanhänger schon so gut fandest.
    Die Harry Potter Laterne ist eine coole Idee!
    Liebe Grüße,

    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo mein Schatz,
    der Krankenwagen von Mina ist ja der Hammer.
    Ich freue mich schon auf die Bilder von Sams Laterne.
    Viele liebe Grüße
    Aus Frankfurt

    AntwortenLöschen
  3. Hey Karin,
    Mina hat wirklich eine tolle Igel-Laterne gebastelt.
    Lustig ist, unsere kleine hat im Kindergarten auch eine Igel-Laterne gebastelt.
    Da hat es jetzt auch das Thema Igel ganz groß gegeben. Zum Abschluss hat jedes Kind eine Auszeichnung als Igel-Experte bekommen. So putzig.
    Liebe Grüße an Dich. Angela

    AntwortenLöschen