Sonntag, 30. November 2014

Novemberstoffkarten am 1. Advent

... mit einer kleinen Überraschung für euch


Pünktlich bevor der Monat sich zum Ende neigt, kann ich euch heute meine genähten Stoffkarten zeigen. Viele von euch wissen ja bereits, dass ich mit viel Freude an der Stoffkartentauschaktion von Katherina mitmache und manch einer wartet sicherlich schon gespannt auf die Ergebnisse. Da ich aber die Vorfreude auf die Karte keinem Tauschpartner vorweg nehmen möchte, warte ich nun mit der Veröffentlichung bis wirklich alle Karten angekommen sind. Und nachdem wir von einem wunderschönen Familienwochenende wieder erholt und vor allem ein wenig entschleunigt, wieder in unseren Alltag zurückgekehrt sind, habe ich eben drei wunderschöne Postkarten meiner Tauschpartnerinnen im Briefkasten gefunden. Vielen herzlichen Dank dafür. Ich habe mich riesig gefreut, dass sie noch pünktlich im November bei mir angekommen sind. In den nächsten Tagen, werde ich sie euch gerne noch präsentieren.


Für mein Novemberstoffkartenthema habe ich zwei Kernthemen ausgesucht: der regnerische November (normalerweise, der aber dieses Jahr von wunderschönem Sonnenschein geprägt war) und die Märchen- oder Fabeltiere (wobei zwei Tiere, die normalerweise nicht in Harmonie miteinander leben, vereint sind):

So bringt die Gans dem Füchslein den Regenschirm,

und auf diesem Bild der Igel dem Hasen,

hier reicht der Elefant der kleinen Maus den Regenschutz,

zuletzt natürlich noch das klassische Motiv von Hund und Katze.

Wie die Novembertage sich oft grau zeigen, sind auch die Tierapplikationen alle aus grauen Stoffresten entstanden, während der Regenschirm als knalliger Kontrast in Rottönen erstrahlt. Die Regentropfen, die an dem Schirm abperlen, sind hier mit blauen Pailletten und Perlen angedeutet.


Für die Rückseite habe ich mir etwas Besonderes einfallen lassen. Nachdem ich bei der diesjährigen Adventspost nicht dabei bin, aber mir meine Freundin die tolle und geniale Gelatineplatte zum Ausprobieren ausleihen konnte, habe ich die Rückseiten meiner Stoffkarten mithilfe des Gelatinedruckes gestaltet: dazu habe ich die Platte mit blauer Farbe eingerollt und auf ein Blatt gedruckt. Als Nächstes wurde die Gelatineplatte mit hellblauer Farbe eingerollt und den aus Papier ausgeschnittenen Regenschirm sowie einige dünne Nähfäden auf die Platte gelegt und gedruckt. Dabei habe ich darauf geachtet, dass die Fäden so plaziert werden, dass es unter dem Schirm nicht regnet. Zuletzt wurde das gedruckte Bild eingescannt und mithilfe des Bildbearbeitungsprogramms die Schrift hinzugefügt:

 Während der Betrachter im Regenschirm die Botschaft: "Best weather to sew" lesen kann,
 
findet er an der rechten Seite einen umgeänderten Liedtext: "Catch a falling cotton and keep it in your pocket, save it for a rainy day :-)". Der rote Faden passt in jeden Geldbeutel und soll an einem Regentag für neue Nähinspiration sorgen. Ich bin gespannt, ob vielleicht einer meiner Tauschpartner den Faden in die nächste Stoffkarte einbauen wird.

Gebastelter Adventskranz von Mina auf unserem Familienwochenende


Und weil heute der erste Advent ist und mir das Nähen der Stoffkarten so viel Freude bereitet,
habe ich eine kleine Überraschung:  

 Ich möchte gerne einen Stoffkartenadventskalender nähen

d.h. ich versuche euch jeden Tag eine von mir genähte weihnachtliche Postkarte zu zeigen. Und weil ich euch gerne eine Freude bereiten möchte, verlose ich unter den Kommentaren (anonyme Kommentare können natürlich nur mit einer gültigen E-Mail Adresse gezählt werden) an jedem kommenden Adventssonntag eine in der jeweiligen Woche gestaltete Kalenderkarte. Einige der Postkarten gehen an Freunde und Verwandte, die Geburtstag haben und dann gibt es ja auch noch die Tauschpartner. Ich bin total gespannt, was ihr zu dieser Idee sagt.

Ich wünsche euch noch einen schönen 1. Adventsabend
und sage daher ganz schnell
bis morgen

Eure Karin

Kommentare:

  1. Deine Stoffkarten sind wunderschön geworden. Mir gefällt besonders, dass sie eine kleine Geschichte erzählen. Und der Druck auf der Rückseite ist natürlich ganz supertoll ;-).
    Auf deinen Stoffkartenadventskalender freue ich mich! Finde aber, dass du ein klein wenig verrückt bist. So viel Arbeit! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, wieder so toll. Sogar die Rückseiten sind bei Dir immer mit so viel Liebe gestaltet. Und gesehen habe ich die Karten bei Instagram zum Teil ja schon aber so mit deinen Gedanken dazu ist es noch viel schöner. Eine tolle Idee mit den ungewöhnlichen Tierpaarungen und dass sie sich gegenseitig den Schirm reichen. Der Regen ist auch klasse umgesetzt. Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  3. Total schöne Idee die du da gehabt hast! Die kleine Geschichte dahinter finde ich besonders klasse! Ich guck mal wie ich den Faden in die Dezemberkarten einbauen kann ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Deine Karten sind immer etwas ganz Besonderes! Nicht nur, dass deine Vorderseiten immer wunderschön und so detailliert gestaltet sind, auch die Idee dahinter und deine Mühe mit der Rückseite faszinieren mich immer wieder aufs Neue. Ich küre dich hiermit zur absoluten Rückseitenqueen dieses Stoffkartentauschs ;-)

    Jetzt weiß ich auch, was es mit deinem Stoffkartenadventskalender genau auf sich hat und nehme alles zurück; du bist verrückt! *ganzliebgemeint* :-)
    Dann bin ich jetzt aber sehr gespannt auf deine 24 Karten + die 3 Dezemberkarten für den Stoffkartentausch... Die erste schaue ich mir gleich mal an.

    Ganz liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
  5. Also zunächst einmal sind deine Karten ja herzallerliebst. So eine nette Idee, sich den Schirm zu reichen! Das ist bezaubernd! Und deinen Stoffkartenadventskalender: Wow! Da kann ich mich nur Katherina anschließen: Du bist verrückt! :-) Tolle Idee, und ich werde gerne immer wieder vorbeischauen und mich inspirieren lassen. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen,

    was für eine schöne Idee.

    LG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  7. Großartig!!! Die Rückseite ist ja genauso toll wie die Vorderseite!!!
    Und der Jeanskarten-Kalender, herrlich!

    AntwortenLöschen