Mittwoch, 28. Januar 2015

Helaaf

... Moselanerin trifft auf Kölschen Karneval

Michaelas Musterthema "Architektur" neigt sich dem Ende zu. Schade, denn mir schwirren noch sooo viele Ideen im Kopf herum. Leider habe ich nicht so viel Zeit, diese Ideen alle umzusetzen und so schließe ich vorerst das Architekturthema mit dem Kölner Dom und dem Opernhaus von Sydney ab. Beide Musterausgangswerke sind mit der Gelatineplatte gedruckt und zu einer Collage weiterverarbeitet worden.


Mit meinem Lieblingsmaterial Jeans, den einzelnen Fäden und den Nähten entsteht eine neue Struktur, die hier leider auf dem gescannten Werk nicht so deutlich wird. Der Lichtstrahl am oberen Ende ist beim Drucken entstanden. Da ich im Moment im Karnevalfieber stecke, überlegte ich einen Schriftzug auf diesen Streifen zu setzen. Für welchen typischen karnevalistischen Ausruf: "Helau" oder "Alaaf" sollte ich mich entscheiden?
Als Moselanerin wurde in meiner Kindheit immer "Helau" gerufen. Hier im Kölner Raum ist dieses Wort sozusagen verboten (so haben es mir zumindest die "Ureinwohner und echte Kölsche Mädchen" berichtet). Hier heißt es Alaaf und etwas anderes wird nicht akzeptiert. Als mein Göttergatte das Bild sah, meinte er nur: Dann schreib doch "Helaaf". Ach, was würde ich nur ohne meine Familie machen? Dieser liebevolle Ausdruck, der manchmal auch wirklich so über meine Lippen kommt, passt einfach hervorragend zum Bild ;-).


Vermustert ergibt das Grundmuster ein geniales Kölsches Seidenpapier, oder was meint ihr?


Lichtreflexionen des Kölner Domes



Zu Beginn des neuen Jahres kam ich auf die Idee mit der Klaviatur ein berühmtes musikalisches Bauwerk in den Mittelpunkt der Architekturmuster zu stellen. So habe ich das Opernhaus von Sydney zum Abschluss gemustert.

"Helau" und "Alaaf"
an alle Jecken

Herzlichst

Karin

Kommentare:

  1. DOM = Bischofsmütze und OPERNHAUS = Narrenkappe
    Hervorragende DRUCKwerkE !! - Toll gemustert und schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  2. Als Kölner lasse ich diesen
    Post ausnahmsweise durchgehen☺
    Im Ernst: Dein vervielfältigter Dom ist farblich ganz toll. Meiner Freundin habe ich mal eine Collage mit ganz ähnlicher Form (auswechselbarer Dom für jede Jahreszeit) gemacht, als sie nach Leipzig ziehen musste.
    Vergnügte Grüße schickt
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. deine Architektur- und Karnevalsmuster sehen toll aus :-) mir gefallen deine Farben und Formen!
    LG Chris

    AntwortenLöschen
  4. wie ich sehe hast du nicht nur eine kreative Nadel !! sondern bist selber Krativität pur. Was für tolle Muster, das Seidenpapier ist wirklich klasse und ohne " Helaaf"
    durchaus zeitlos.

    Liebe Grüße

    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin, Dein Domwerk ist herrlich! Ebenfalls begeistert mich Deine Kreativarbeit in Sachen Karnevalsgruß :)
    In Hessen sagten wir auch Helau, glaube ich. Hier in der Heide sind solche ursprüngliche Freudentöne eher selten.

    Helau und liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich, am allermeisten faszinieren mich die entstandenen Strukturen... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen