Freitag, 17. April 2015

Früh-Freitags-Freuden

... im sonnigen FRÜHling

In der letzten Woche habe ich wieder viele wunderschöne Dinge erlebt. Während die fertigen Postkarten des Stoffkartentauschprojektes eigentlich nur noch darauf warten losgeschickt zu werden, nähe ich gerade an dem Kissen für das Sew Along bei mirid, denn die vier Tauschkarten haben mich sozusagen auf meine Kissenidee gebracht. So liegen sie neben dem noch unvollendeten Kissenwerk auf dem Küchentisch sozusagen als Ideengeber ;-). Eigentlich kann ich mich gar nicht von ihnen trennen. Am liebsten würde ich gerne die Karten hier behalten. Kennt ihr das auch? Ihr habt etwas fertig gestellt und seid stolz darauf oder es gefällt euch so gut, dass ihr es am liebsten selbst behalten möchtet? Theoretisch könntet ihr ja nun sagen, dann nähe es doch noch einmal. Aber durch die Nähmalerei ist das gar nicht so einfach, denn es sind tatsächlich alles Unikate, die dabei entstehen. Da gleicht keine Postkarte der anderen und ein Druck oder ein Foto sind einfach nicht dasselbe. Nun habe ich euch hoffentlich total neugierig gemacht, oder? So soll es sein, aber damit ihr heute auch schöne Werke zu sehen bekommt, zeige ich euch das FRÜH vom Frühling:

Ist es nicht wundervoll? Am Mittwoch erhielt ich die bezaubernde Häschenkarte von Annette in den Händen. Das Gedicht und die Umsetzung passen so perfekt zusammen, ganz wunderbar.


Und als kleine Osterüberraschung hat sie noch eine Kräuterteemischung hinzugefügt. Die werde ich morgen mal in aller Ruhe kosten ;-).


Liebe Annette vielen herzlichen Dank für dein wunderbares H. Was für eine wunderbare Frühlingsaktion hat sich Michaela einfallen lassen, ich freue mich schon so auf weitere Post. Weil es zum Häschen noch passt, zeige ich euch noch eine liebevolle Osterkarte, die mich allerdings schon vorletzte Woche erreicht hat. Sie stammt von Angela (farbenformerin), die mich immer wieder mit ihren lieben Kommentaren erfreut.


Mit im Umschlag steckte auch noch ein wundervoll handgezeichneter Marienkäfer. Sooooo schöön. Mmmh, das wäre doch ein ein klasse Motiv für eine Stofftauschkarten, oder?


Als hätte ich es geahnt erreichte mich kurz darauf auch die erste Stofftauschkarte von Katharina (Der Rabe im Schlamm) mit einem grünen, ganz süßen Krabbelwesen und einem bezaubernd passendem Frühlingsgedicht, aus dem ich einige Zeilen zitiere: "... denn die Natur erwacht mit haufenweise Kleingetier, dass fliegend, summend und brummelnd durch die Lüfte düst....".


Was für ein FRÜH-Freu-Freitag-Woche, da kann man eigentlich nichts mehr hinzufügen, oder etwa doch?
Eine Riesenüberraschung gab es am Mittwoch noch, denn meine Tea Towels sind vom Topp Magazin prämiert worden. Darüber habe ich mich riiiiesig gefreut und mir heute beim Topp-Verlag meinen Gewinn ausgesucht. So, nun hoffe ich, dass wir das frühlingshafte Wetter auch am Wochenende genießen können und uns viele wundersame Krabbelkleintierwesen begegnen.

brummelnd, summende FRÜHlingsFREUgrüße
sendet

Karin

verlinkt mit Freutag,

PS: Liebste Birgitt, ich werde dir nun das Ü noch einmal anfertigen!
Schade, dass es dich leider nicht mehr erreicht hat!

Kommentare:

  1. ...echt jetzt, liebe Karin,
    willst du dir wirklich nochmal die Arbeit machen? ich habe mir inzwischen von deinem Blog das Bild runter geladen und ausgedruckt, so dass es zumindest von Weitem an meinem Magnetseil komplett FRÜH aussieht ;-)...klar würde ich mich sehr freuen, das richtige Ü hier zu haben, aber du kannst ja nichts dafür, dass die Post geschlampt hat und es nicht zu mir gebracht hat...
    die N liegen schon fix und fertig hier, denn ich bin nächste Woche unterwegs und wollte sie vorher fertig haben und ich habe lieber gleich 9 gemacht -für den Fall, dass auch eines nicht ankommt...bin ja nun das sprichwörtlich gebrannte Kind, das lieber vorsorgt...
    ...auf deine Stoffkarten bin ich gespannt, obwohl ich sicher bin, dass sie mir gefallen werden, wie alles, was ich bisher von dir bewundern konnte...du zeigst sie doch dann, wenn sie verschickt sind?

    wünsche dir ein wundervolles Frühlingswochenende,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,
    sich von selbst gewerkelten Sachen zu trennen,fällt einem oft schwer.Ich hab auch mal eine wunderschöne selbst genähte Eule geschenkt bekommen.Von der konnte sich derjenige bestimmt auch schwer trennen.Aber ICH erfreue mich jeden Tag daran. Das FRÜH gefällt mir.Früh aufstehen gefällt mir auch damit man den Tag genießen kann.Euch ein schönes FRÜHlingshaftes Wochenende
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schon gespannt auf deine neuen stoffkarten.
    Mir geht es auch des öfteren so, dass ich das, was ich eigentlich für jemand anderen gemacht habe, selbst behalten will. Wenn es dann von der zeit her reicht, behalte ich es wirklich und fertige noch eine version zum verschenken an : )
    Das ist aber lieb von deinem Mann, dass er dir eine neue Nähmaschine geschenkt hat. Ich wünsch dir viele tolle Projekte damit zu verwirklichen ★
    Ich selbst hab mein Maschinchen auch von meinem Mann bekommen, lustig oder?
    Hab einen schönen Frühlingssonntag!
    Liebe Grüße an Dich, Angela

    AntwortenLöschen
  4. Ps.
    Das ist ja klasse, dass du etwas gewonnen hast!
    Die Geschirrtücher sind auch wirklich toll geworden.

    AntwortenLöschen
  5. So süße Post- da ist wirklich jede Karte ein kostbares Unikat. Das mit dem "nähen -ganz stolz darauf sein- am liebsten behalten wollen" kenne ich auch. Es steckt halt immer Herzblut in jeder Arbeit und viiiiel Liebe. ;o)
    Ganz liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das sind ja wunderbare Gründe, sich zu freuen und vor allem Glückwunsch zu deinem Gewinn! Da wünsche ich viel Vergnügen mit allem weiteren Werkeln und vor allem natürlich bin ich auf deine Stoffkarten gespannt. Hört sich gut an :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen