Sonntag, 31. Mai 2015

Froschige Sonntagsfreuden

Wer denkt da noch an Kummer oder Sorgen?
Tröstfröschli, ist mein Name,
und ich habe Zauberarme ;-).

Grün ist das Thema bei Emmas Stoffabbau und auch beim Regenbogenprojekt von Maika und Janet. Nach meiner Kugelfischidee von Freitag und dessen Umsetzung, habe ich viele unterschiedliche Trösterlies bereits vorskizziert. Ich muss gestehen, es zuckt und zwickt mich überall, denn am liebsten würde ich alle knuddeligen Wesen sofort nähen. So ist mir heute Nachmittag das grüne, zauberarmige Froschtrösterli unter der Nähma hervorgesprungen und natürlich muss ich es euch noch voller Stolz heute Abend präsentieren. 



Mit seinen langen Armen kann er das Aua ganz schnell wegzaubern, indem er die verletzte Stelle umarmt. In den Fingerspitzen ist wieder jeweils ein kleiner Magnet eingenäht, sodass die Finger gut aneinanderkleben ;-) 

Oder der Trostflöschli versteckt seine Finger hinter den Hosenträgern aus Webband. 


Ohhhh, ist dem Trostfröschli etwas peinlich? 


Nein, muss ihm doch nicht. Gut die Ähnlichkeit mit Fritz Frosch aus dem wundervollen Kinderbuch von Birte Müller: "Fritz Frosch pupst" ist ganz offensichtlich. Ich gebe zu, dass Fritz mir sozusagen Modell gesessen hat ;-)))). Ich sehe schon den perfekten kreativen Kindertreff mit den beiden vor mir.


Im Innern versteckt sich natürlich wieder ein Kühlakku.
So werden Kummer und Sorgen ganz schnell vertrieben.


Kuscheliger froschgrüner Frottee auf grüner Jeans (ein Reststück einer abgeschnittenen Kinderhose), dazu passend ein grün kariertes Halstuch, das ergibt zusammen mit dem genähmalten Mund und den halbrunden Pupillen sowie den stylischen Hosenträgern ein zuckersüßes Trostfröschli. Wie gefällt er euch?

Eigentlich wollte ich euch schon am Freitag von meinen vielen Glücksmomenten der letzten Woche berichten, aber die Klassenfeier meines Sohnes war so schön und auch gestern hatten wir so viel zu tun, dass ich einfach nicht dazu gekommen bin davon zu berichten.


Angefangen hat es bereits am Samstag bei der Katalogparty von Daniela, denn da habe ich eines der wunderschönen Stempelsets von Stampin up gewonnen und eine kleine Schachtel basteln können.
Ebenso kamen zwei mit viel Herz genähte Stofftauschkarten hier an, die mich mit viel Freude erfüllten (ich zeige natürlich noch die Maitauschkarten, sobald alle hier eingetroffen sind). Auch das Überraschungspaket vom Topp Verlag, das ich beim Sew Along Wettbewerb von mirid gewonnen habe, ist hier eingetroffen. Viele wunderbare Schätze sind darin enthalten und nächsten Freitag möchte ich euch Details davon zeigen. Ihr müsst euch noch etwas gedulden.

Zum Abschluss zeige ich euch eine kleine Geburtstagsbastelei für eine Nachbarin. Sie liebt Kräuter und so habe ich für sie eine Oreganopflanze ausgesucht. Darin lockt eine gefilzte Klatschmohnblume das süße Bienchen an (ihr werdet es noch von meinen Stofftauschkarten kennen). Dieses Mal ist ein kleiner Magnet im Körper versteckt, sodass die Biene sowohl auf der Blüte als auch am Stengel der Pflanze, der aus dickem Draht besteht, Platz nehmen kann.

 Ich wünsche allen einen wunderschönen Abend
und eine gute Woche

Karin







Kommentare:

  1. Wundervoll, dein Frosch. Ich mag ihn sehr und muss lachen (warum, siehst du bei mir dann morgen :-)) Auf das Zeigen der vielen nächsten Projekte freue ich mich schon (und hoffe nun, dass meine E-Mail an dich mit deiner anderen Absenderadrese angekommen ist, ansonsten gib bitte nochmals Bescheid). LG. susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ach was ist der Trostfrosch süß.Der vertreibt bestimmt Kummer und Sorgen.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen