Dienstag, 16. Juni 2015

Ein Zebra als ....

Kühlkissenverstecker


Mein Mann hat ein Lieblingstier und das ist, ihr habt es sicherlich schon erraten, das Zebra. Speziell für ihn habe ich natürlich eine Zebrakühlkissenhülle entworfen. Zum Glück wird so ein Kühlkissen von meinem Mann weniger gebraucht. Aber die Hülle lässt sich durch die Öffnung im Rückenteil auch wunderbar leicht zu einem ganz persönlichen Geburtstagsgeschenkversteck umwandeln ;-).


Mit wilder Jerseyzottelmähne, samtiger Schnauze, einem süßen Schwänzchen und rosa Frotteewangen sowie der Nähmalerei am Nasenrücken passt es wunderbar zu meinen bisherigen Kühlkissenversteckern!



Auch wenn das Zebra dieses Mal nicht aus einer alten Jeans gezaubert wurde, zieht das besondere Streifentier den Blick des Betrachters auf sich. Habt ihr erkannt, dass die samtige Schnauze herzförmig ist? Nein? Naja, ich muss zugeben, ein wenig schief sitzt das Herz ja, aber ich glaube genau das macht dieses Zebra aus. Die große Besonderheit eines Zebras ist in der Natur ja auch, dass die Streifenmuster einzigartig sind (wie unser Fingerabdruck). So ist auch diese Kühlkissenhülle ein Unikat mit ganz viel Liebe für meinen Göttergatten genäht.


Der Zebrastoff ist übrigens ein Reststück. Wovon? Ja, mein Mann ist tatsächlich so verrückt gewesen und hat vor unserer Hochzeit sein Motorrad bzw. den Motor seines Feuerstuhls mit diesem Zebrafell verkleidet. Die Reststücke habe ich aufbewahrt und sicherlich fallen mir bis zur Silberhochzeit noch einige Kleinigkeiten ein, die ich für meinen Liebsten daraus zaubern kann. Heute schicke ich das neue Zebrakühlkissen auf die Reise zum CreaDienstag und zu Emmas Frühjahrsputz im Stoffregal (dort hat sie nämlich zu schwarz-grau-weißen Stoffabbaukreationen aufgerufen). Ob sie wusste, dass ich ein Zebra nähen wollte? Meine Löwenkühlkissenhülle habe ich zur gelb-orangen Woche leider nicht mehr geschafft zu nähen. Ob das dennoch mein nächstes Projekt werden könnte? Lasst euch überraschen. 

Kuschelweiche Zebragrüße
schickt euch

Karin




Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee. Da sind die Schmerzen bei kleinen (und großen) Patienten schnell vergessen. Und aus so einem persönlichem Stoff was zu zaubern war sicher ein ganz besonderes Geschenk. Ich hoffe, dass die Stoffreste noch für viele kleine Aufmerksamkeiten reicht.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Das Zebrakühlkissen ist super geworden!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. tolle Ideen. wünsche einen super Tag, Klaus

    AntwortenLöschen