Montag, 30. November 2015

Von schlauen Füchsen

als Lesezeichen, in Fabelgeschichten 
& als Montagskinderkunst


Katharina zeigt heute auf ihrem Blog eine wunderschöne Collage von Füchsen aus ihrer Linkparty, die es nun schon seit fast zwei Jahren gibt. Worüber ich mich natürlich riesig gefeut habe: Sie hat auch meine Fuchsvase in ihre Collage eingebaut! Welche Ehre unter den vielen, vielen tollen Kreativideen mit ausgesucht worden zu sein. Das hat mich heute Morgen so motiviert, dass ich direkt zur Nähmaschine gegangen bin, um ein schlaues Füchslein zu entwerfen ;-)))).




Eine Mütze für ein Buch, oder was soll das sein?


Ahhh, ein Lesezeichen für schlaue Füchse!
Ein passendes Geschenk zu Weihnachten, oder?

Passt der Fuchs nicht super gut zu dem wunderschönen Fabelbuch?
Damit macht ihr bestimmt eurer Freundin oder den größeren Kindern
oder gar der Oma bzw. dem Opa ein wunderschönes Geschenk: 
etwas Gekauftes (ein wunderschönes Buch)
und passend dazu 
etwas Selbstgenähtes (ein Fuchslesezeichen).
Na, wie findet ihr die Idee?



Mina freut sich über ihr neues Lesezeichen.
Besonders gut gefällt ihr die kuschelige Weihnachtsmütze speziell für das Füchslein
(sie hat die Farben davon ausgewählt)!


Die Illustrationen von Eleanor Sommer in dem Tierfabelbuch haben mir direkt sooo gefallen, dass ich das Buch nach dem ersten Durchblättern in der Buchhandlung sofort gekauft habe. Diejenigen, die meinen Blog aufmerksam verfolgen, kennen bestimmt schon meinen großen Traum selbst einmal ein Kinderbuch zu illustrieren bzw. zu nähen. So könnte ich mir beispielsweise meine Wollfilztiere in Kombination mit Michaelas Musterwerken im Hintergrund sehr gut in einem Kinderbuch vorstellen. Vielleicht sogar eine passende Fingerpuppe oder ein passendes Lesezeichen dabei??? Genug fantasiert und geträumt. Schauen wir uns lieber das fuchsige Montagskinderkunstwerk von Mina an!

Minas Kindergarten hat heute geschlossen und während ich meinen Fuchs entworfen und genäht habe, hat sie euch einen heulenden Fuchs gezeichnet. Er ruft in den Bergen nach seiner Mutter, während die ersten Schneeflocken leise und zart vom Himmel fallen.

 Heulender Fuchs, Zeichnung von Mina (5 Jahre)

Ach, wenn bei uns der Regen doch auch Schnee wäre. 
Mina kann es kaum abwarten, dass es endlich schneit. 
Sie möchte zu gerne einen Schneemann bauen.

Inspiriert von Katharinas schöner Collage
habe ich meine bisherigen Füchse auch einmal zusammengestellt:


Ob Fingerpuppe, TeaToGo-Täschchen, Weihnachtskugel, Vase, Milchtütenvasengeschenk, Finger- bzw. Handabdruck, Stofftauschkarte, Lesezeichen, Adventskalendertürchen, 
kleines Filztäschchen, Überraschungsgeschenk oder als kreative Aquarellzeichnung, 
die Vielfältigkeit ist schon groß.

Habt ihr einen Favoriten?
Fuchsige Grüße an meine schlauen Leser
sendet

Karin





Kommentare:

  1. Die Idee mit einem wunderschönen Buch und einem selbstgemachtem Lesezeichen ist wundervoll.Mina hat ein tolles Bild gemalt und deine Füchse gefallen mir in allen Fariationen.
    Morgen geht es endlich los;-)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Das war eindeutig eine Fangfrage :P Denn sich zwischen den Füchsen zu entscheiden geht gar nicht ;) Sie sind so unterschiedlich, dass man sie nicht vergleichen kann! Dennoch finde ich das Fingerpüppchen am besten, weil ich vor dem inneren Auge den Stickrahmen dazu habe, der mir so gut gefällt!

    Liebe Grüße
    Janka

    AntwortenLöschen
  3. Oh, der arme Fuchs, der in den Bergen nach seiner Mama ruft! ...

    Deine Collage ist soo schön geworden, liebe Karin! Du hast einfach ein Händchen für den Fuchs, wie man auch an deiner neusten Kreation sieht: dem tollen Lesezeichen. Ui, jetzt werde ich gerade ein bisschen wehmütig und bekomme Abschiedsschmerz. :-)

    Aber nur weil die Linkparty schließt, heißt das ja nicht, dass es nicht weiterhin viele, viele tolle Fuchs-DIYs gibt. Ich verfolge einfach aufmerksam deinen Blog, damit ich keinen Fuchs verpasse. ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen