Freitag, 8. Januar 2016

Glitzerfisch

zum Freutag


Schon lange gab es keinen Fisch mehr von mir, deshalb dachte ich heute während des Nähens meiner Glitzerzapferl, dass ich doch gut daraus auch einen Fisch zaubern könnte. Der macht sich nun direkt noch auf den Weg zu andivas Fischsammlung.


Heute Morgen habe ich endlich Zeit gefunden, um meine Glitzerzapferl erneut zu nähen. 
Als 15. Türchen in Tessas Adventskalender habe ich eine Anleitung geschrieben, 
wie ihr diese Zapfentäschchen sehr leicht nachnähen könnt. 
Dort findet ihr sie in glitzerndem Türkis. Da ich aber sowohl Türkis als auch diesen weißen Glitzerpailettenstoff für dieses Projekt gekauft hatte, entstanden heute zwei verschiedene Arten von Glitzerzapferl (einmal mit genähmalter Zapfenstruktur und einmal ohne),
die ich euch mit großer Freude noch zeigen möchte. 


Während sich diese beiden Glitzerzapferl morgen auf die Reise machen, um einer bestimmten Bloggerin eine Freude zu bereiten,


habe ich unseren Weihnachtsbaum mit den anderen beiden Zapferl geschmückt.
Unser Tannenbaum bleibt noch ein wenig stehen,
denn am Sonntag werde ich mit meinen Kindern als Könige wieder
den Segen von Haus zu Haus bringen.


Glitzergrüße zum Fischfreutag
schickt euch

Karin 





Kommentare:

  1. Stimmt Freitags gibt es immer Fisch.Unser Weihnachtsbaum muss auch noch bis Sonntag durchhalten.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Oh, diese sehen ja auch süß aus!! Diese türkisfarbenen habe ich auch so bewundert. Behalte ich hoffentlich im Kopf bis Dezember! Lach!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. ...erinnert mich an den Regenbogenfisch, liebe Karin,
    mit seinem Glitzern...den habe ich mit meinen Jungs so gerne gelesen...schön,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Coole Zapfen, cooler Fisch.
    Dir auch ein tolles neues Jahr.
    Viele Grüße
    Andi

    AntwortenLöschen