Dienstag, 15. März 2016

Osterdeko: Dreieckshühner!

Mmmh, ob sich da ein anderes Ei 
ins Nest geschmuggelt hat?


Heute Morgen habe ich die wunderschönen Dreieckshühner 
nach der Anleitung von FräuleinMutti genäht. 
Meine Schwiegermutter hat mir vor Jahren schon ähnliche 
selbstgenähte Hühner geschenkt.
Als ich gestern meine Osterdekokiste hervorholte,
habe ich diese entdeckt und gleich in einem
neuen Projekt verwendet (das werde ich euch am Donnerstag zeigen).

 
Wer mich kennt, der weiß, dass ich ungern ein Schnittmuster einfach so übernehme.
Meist muss noch etwas mehr "LOCKwerk" hinein ;-))).
Also suchte ich dünne Jeansreste 
(natürlich von einer Kinderjeans, denn die sind schön dünn an den Knien), 
einen Papierbasteldraht für die Füße sowie etwas Spitze in meiner Restekiste.

 

Die Spitze ergibt ein witziges und zugleich hübsches Detail.
Bei dem rechten Spitzenhühnchen habe ich die Füßchen falsch herum angenäht
 (ähm aus Fehlern lernt man ja bekanntlich oder lässt sich einfach etwas Neues einfallen ;-))).
Hier nutzte ich den Fehler, um hinter dem Draht ein Scheinchen zu verstecken ;-))).


Das schlafende Hühnchen hat gleich zwei eingerollte Scheinchen im Gummiband befestigt. 
So können die Hühner sehr gut an Ostern verschenkt werden,
entweder mit einem gerollten Geldschein, 
lieben Ostergrüßen oder mit einem originellen Gutschein.
Aber das dritte Huhn, ist ja gar kein Huhn ;-))))!!!!


Huuups, da ist mir doch gleich mal wieder ein Pinguin unter die Nähmaschine geraten ;-)))).
Kein Wunder, denn im Moment feier ich meinen 2. Bloggeburtstag und da der
Pinguin einfach zu mir und meinen Label gehört ....
muss natürlich auch ein außergewöhnliches Hühnchen ausgebrütet werden.


Auch er kann unter den beiden Flügeln zwei kleine Mitbringsel
verstecken. Besonders gefallen mir die gedrehten Füße 
und natürlich das applizierte und genähmalte Bäuchlein ;-))).


Na, habt ihr auch Lust bekommen die tollen Hühner nachzunähen?
Es geht schnell und ihr habt garantiert beim Verschenken ein strahlendes Gesicht vor Euch
(was hoffentlich nicht nur an den Scheinchen liegen wird).

PingHuhngrüße
sendet

Karin




Kommentare:

  1. Süße Hühner.Das sich aber im Korb ein Pinguinhuhn verirrt hat, hab ich auf den ersten Blick gesehen.Sehr Schöne Osterdeko.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Lustige Idee. Mit Spitze und Jeans stimmst Du Dich wohl schon auf den nächsten Stoffkartentausch ein?
    Übrigens nochmal herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag. Hatte ich ganz vergessen zu schreiben.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  3. Sehr hübsche Vögel da im Korb! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Super tolle Dekoidee, die man last minute umsetzen kann.

    AntwortenLöschen
  5. Süße Idee. Und so praktisch bezüglich der Versteckmöglichkeiten.
    Danke fürs Mitmachen.
    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  6. Was sich für reizende Banden bei dir tummeln. Die Pinguin-Gang hat es mir schon angetan, aber dieses Federvieh ist wunderbar. LG mila

    AntwortenLöschen