Dienstag, 8. März 2016

Porträt eines Prinzenpaares

als Februarstickrahmen: "Dr´ Zoch kütt!"


Wie jetzt, im März einen karnevalistischen Stickrahmen zu zeigen, was ist denn jetzt los? Ihr lest richtig, denn das Motto meines Stickrahmens: "Dr´ Zoch kütt!" passt genau. Durch den heftigen Sturm am Rosenmontag ist in Düsseldorf der traditionelle Karnevalsumzug abgesagt und auf nächsten Sonntag, den 13.03.2016 verschoben worden. Also, wer noch nicht genug Karneval gefeiert hat, der sollte noch mal alle Kostüme herauskramen und nach Düsseldorf fahren. Um 11.30 Uhr geht es dort am Sonntag los.
Meine Idee zum Februarstickrahmen hat lange gereift und ich muss sagen, nachdem ich die ersten wilden Ideen von wegwehenden Regenschirmen, einer Sammlung von typischen karnevalistischen Ausrufen (natürlich magnetisch oder aber als Drahtwörter, die mit Jeansresten umhäkelt sind.... aber es gibt eine solch lange Liste mit Narrenrufen, dass ein Stickrahmen damit völlig den Rahmen sprengen würde) über die Gestaltung von verschiedensten Süßigkeiten wieder verworfen habe, bin ich letztlich bei der Gestaltung eines Prinzenpaarporträts gelandet.


Abgebildet habe ich ein Hennefer Prinzenpaar. Vielleicht erkennen ja meine Hennefer Leser die beiden und wer mir in einem Kommentar als Erstes mitteilt, wann das Paar in Hennef "regiert" hat, erhält eine kleine Frühlingsüberraschung von mir. Zumindest haben die beiden es geschafft, dass ganz Hennef Kopf steht ;-))).


Nun aber zu den Details: Die Kostüme der beiden sind sozusagen selbst entworfen (das war gar nicht so einfach). Natürlich stammen die Stoffe dazu aus meinen Restekisten. Besonders geeignet sind die goldenen Kunstlederreste, die ich in besonders dünne Streifen schneiden und mit Glitzergarn aufnähen konnte. Mit einem hübschen Zierstich an den Ärmel der Prinzessin, erhält ihr Kostüm einen ganz besonderen Glanz. Verstärkt wird natürlich dieser Eindruck durch die Herausarbeitung der Puffärmel in 3D. Diese musste ich mühevoll von Hand annähen, aber ich finde, dass sich diese Arbeit sehr gelohnt hat. Hinter der Prinzessin steht halb verdeckt der Prinz. Sein Kostüm habe ich vorwiegend mit einem Stück weißen Kunstleder aus der Schnipselrestekiste kombiniert mit rotem Samtstoff herausgearbeitet. Besonders gefällt mir der typische karnevalistische Stehkragen der beiden aus dem weißen Kunstleder.


Wer mich kennt, der weiß bereits, dass ich die Details liebe. So habe ich mir viel Mühe für das "Nähmalen" der Gesichter gegeben (auch wenn ich damit nicht so zufrieden bin). Auch eine Halskette und die Krone der Prinzessin sowie der Prinzenhut durften nicht fehlen. Da mir die Frisur des Prinzen gelungen ist, wollte ich sie nicht mit dem Hut verdecken. Zudem finde ich es auch großartig, wenn man den Prinzenhut abnehmen kann. So ist es kaum verwunderlich, dass ich auf der Rückseite ein kleines Metallplättchen und hinter dem Stickrahmen einen kleinen Magneten angebracht habe. Die Karnevalsmütze besteht aus einem Stück Wollfilz, aufgebügelter Plotterfolie, goldenen Kunstlederwedeln und genähmalten Verziehrungen.


Die hübschen Filzbonbons im Bild sind übrigens ein Geschenk meiner Freundin Marina (nadelfee). Sie finden schnell in der unteren Jeanstasche Platz, um bei Bedarf an die jubelnde Menge verteilt werden zu können ;-))). Die im Hintergrund mit einer Perle aufgenähten Pailletten sollen einen Konfettiregen darstellen. Und die Seitennaht der im Hintergrund verwendeten Kinderjeans passt perfekt als imaginäre Wagenlinie, d.h. dass das Prinzenpaar auf einem Karnevalswagen steht und gerade wieder in die Kiste mit Süßigkeiten hineingreift ... ;-))).


Na, da kann der Zoch ja losgehen.
Aber ich bin am Wochenende nicht in Düsseldorf.
Mich findet man eher auf der neuen Kreativmesse in Bonn.
Allen Narren rufe ich
ein kräftiges
Düsseldorf Alaaf zu
und schicke meinen Februarstickrahmen (etwas verspätet)
Dort tummeln sich schon viele kreative Beispiele 
von Mareike, Janka und mir.
Gerne dürft ihr jederzeit auch noch mitmachen.
Je mehr Ideen wir sammeln, desto schöner und individueller wird unsere Wand.
Natürlich schaue ich auch gerne mit dem Porträt beim CreaDienstag, bei HoT
bei den DienstagsDingen vorbei.

Karin


Kommentare:

  1. Ein super schöner Stickrahmen.Der sieht klasse aus mit Ute die 1. und Jörg der 3. ;-) Auf jeden Fall habe ich die Beiden 2014/2015 sehr intensiv erlebt.
    Ein dreifacher Alaaf auf deinen superschönen Stickrahmen.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ach, meine liebe Karin, was macht mich der Anblick dieses Prinzenpaars glücklich - auch wenn ich so überhaupt gar kein jecke bin und mit dem Kölner Karneval auch wenig anfangen kann. Aber das ist dir absolut grandios gelungen und verdient meine tiefe Bewunderung, Begeisterung, Hochachtung und alles zusammen! Das ist soooo schön! Ich finde deine Detailliebe absolut fantastisch und die Pailetten habe ich sofort als Konfetti erkannt. Das ist super! Vielen lieben Dank, dass du dir so viel Mühe gibst und uns das zeigst. Da komme ich mir mit meeinen schnell-Projekten echt richtig mickrig dagegen vor.
    Ganz lieben Gruß
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Einfach grandios und durchdacht bis ins letzte Detail. Du übertriffst dich doch immer wieder selbst. Ich hoffe, ich bekomme dein Prinzenpaar irgendwann einmal in Echt zu sehen.
    Herzliche Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin,

    ich bin ein bisschen ratlos, was ich schreiben soll. Karneval und ich sind so weit voneinander entfernt, dass ich es inhaltlich gar nicht bewerten könnte.
    Aber mir fällt natürlich Deine Detailliebe auf. Vor allem die Pailletten, die nun wirklich sehr karnevalistisch sind. Und die feinen Details der Kostüme, zu denen Du Dir richtig Gedanken gemacht hast. Was dargestellt werden soll, also der Wagen, wird sofort klar.
    Ein sehr jecker Rahmen ist es geworden!

    LG Mareike

    AntwortenLöschen