Dienstag, 13. Dezember 2016

12. Türchen: Der Elfenrat

Was bisher geschah:

"Darin waren gefühlte hundert Weihnachtselfen bei der Arbeit. 
Sie beaufsichtigten die außergewöhnlichsten Maschinen und Computer,
die die vielen Wunschzettel der Erdenkinder bearbeiteten.
Der Elfenwagen landete auf einer großen Fläche,
die mit einem roten "H" gekennzeichnet war.
Staunend und voller Bewunderung
sah sich Julian um.
Doch die Weihnachtselfen eilten schnell in das riesige Gebäude
und Julian musste sich richtig beeilen,
um hinterherzukommen.
Die Elfen in der Weihnachtsfabrik schauten erstaunt auf
als sie Julian, den Menschenjungen, erblickten.
Dann tuschelten sie alle miteinander bis schließlich
das Tuscheln in ein lautes Raunen und Rufen überging ...."

"und schließlich sprach ein Elf das aus, was alle dachten:
"Ein Menschenjunge, wie kommt der denn hierher?"
Durch den Tumult und das Geschrei kam der Weihnachtsmann
herbeigeeilt. Auf seiner rechten sowie auf seiner linken Seite,
standen jeweils die beiden ältesten Elfen.
Er rief mit tiefer Stimme: "Schluss jetzt!
Ruhe!
Und du, Julian, du kommst mit uns mit!"
Nach diesen Sätzen drehte sich der Weihnachtsmann blitzschnell um
und verließ die Werkstatträume der Elfen.
Julian blickte sich hilfesuchend nach Telf um
und fragte ihn leise: "Kommst du auch mit?"
Telf entgegnete flüsternd: "Nein, wenn der Weihnachtsmann dich anspricht, 
dann meint er nur dich. Ich bin kein Mitglied im Elfenrat, sodass mir der
Zutritt zu den Räumen strengstens verboten ist.
Beeil dich lieber, damit du dem Weihnachtsmann folgen kannst!
Er wartet überhaupt nicht gerne!"
Julian lief hastig durch die Weihnachtsfabrik ..."


 Rauschebartgrüße
senden

Karin & Sam

verlinkt mit Kiddikram, CreaDienstag, HoT, DienstagsDinge,
Weihnachtszauber, Resteverwertung

Kommentare:

  1. Ach, das wird ja immer spannender! Eine rundum stimmuge Geschichte und Umsetzung, liebe Karin, lieber Sam. Richtig klasse! LG von eurem Fan Susanne

    AntwortenLöschen