Montag, 20. März 2017

Der Weg zum Glück

ist manchmal für kleine Igel gar nicht so leicht


Heute möchte ich euch gerne ein wunderschönes Kinderfrühlingsbuch mit zwei kreativen Gestaltungideen vorstellen. Ich habe das Buch: "Herr Eichhorn weiß den Weg zum Glück" letzte Woche den Vorschulkindern im Kindergarten vorgelesen. Alle Kinder waren begeistert und konnten die Frühlingsgefühle von Herrn Eichhorn, einem Igel und einem Bären auf vielfältige Weise miterleben.

Die kleinen und großen Tiere des Waldes erwachen und freuen sich, dass der Winter nun endlich vorüber ist. Alles ist irgendwie anders. Die Natur erwacht und es fängt an zu blühen. Und mit dem Frühlingsbeginn werden auch die Frühlingsgefühle geweckt. "Lasst uns in der Sonne liegen!" -  das lassen sich auch die Kindergartenkinder nicht zweimal sagen und strecken sich genüsslich auf dem Boden aus. "Lasst uns durch die Wiesen kugeln!" und alle Kinder drehen sich wild über den Boden. Da musste ich schon aufpassen, dass es nicht zu Unfällen kam. Aber was ist nur mit dem Igel los? Der hat so gar keinen Appetit, denn ...


... er hat eine Igelin am Fluss gesehen, die er unglaublich gerne ansprechen möchte. Doch leider traut er sich nicht so recht. Wie gut, dass er Herrn Eichhorn als Freund hat. Der weiß Rat, denn wahre Helden können das Herz ihrer Herzdame im Nu erobern. Herr Eichhorn gibt dem Igel viele Tipps, aber ob die immer so klug sind? Die beiden Freunde erleben zusammen einige Abenteuer und am Ende ....


erlebt der Leser eine Überraschung ;-)). 
Aber das müsst ihr natürlich selbst nachlesen ;-))

Ein herrlich illustriertes Buch, dass den Frühlingsbeginn sowie die Frühlingsgefühle absolut treffend und ganz bezaubernd verdeutlicht. Allein die Innenseiten der Buchdeckel haben mich sofort zu meiner ersten kreativen Umsetzung inspiriert.


In diesem Bild habe ich die zwei Bleistiftzeichnungen der Buchdeckelinnenseiten so zusammengesetzt und abgeändert, dass die Kindergartenkinder das Konzept des Künstlers: "Sebastian Meschenmoser" nachempfinden können. Sie zaubern nicht nur mit Farben den Frühling ins Bild, sondern dürfen sich auch nach Lust und Laune die Frühlingstiere überlegen, die die Sonne genießen: da tummeln sich in den Bildern dann Schmetterlinge, Käfer, Marienkäfer, Würmer, Bienchen und vieles mehr ....

Während die eine Hälfte der Kinder nun die schwarz-weiß Kopie kolorierte, 
konnte ich mit der zweiten Gruppe ein ganz anderes Igelkunstwerk gestalten.



Die vorgrundierten ovalen Malplatten in den Maßen 30 x 40cm, dienten als Vorlage, um darauf ein eigenständiges Igelbild zu gestalten. Mit Fingerfarben konnten die Kinder entweder mit Fingerabdrücken, mit dem Pinsel oder mit Holzstiften zwei Igel ausarbeiten. Das Gesicht der Igel habe ich bewusst Weiß gelassen.

Und diese süßen Kinderkustwerke sind entstanden:


Die ovale Form der Leinwände finde ich gerade jetzt zum Frühlingsbeginn sehr passend.
Die beiden Igel kuscheln sich yin und yangartig aufeinander.
So haben die Kinder nicht nur eine schöne Erinnerung an das Kreative Vorlesen,
sondern auch gelichzeitig ein Osterüberraschungsgeschenk für die Eltern.

Österliche Igelgrüße
sendet

Karin















1 Kommentar:

  1. Liebe Karin
    eine wunderschöne Idee von dir.Tolle Bilder haben die Kinder gemalt.In das Buch habe ich mich auch verliebt;)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen