Mittwoch, 4. März 2015

Ornamentales Bett

... ergibt nach dem Mustern ein Weinfassbett

Ornamente, ein sehr freies Thema hat Michaela diesen Monat als neues Musterthema gewählt. Ich muss gestehen, dass ich mich erst einmal an das Thema herantasten muss. Als ich bei meiner Freundin im Bücherregal ein Handbuch der Ornamentik von Franz Sales Meyer entdeckte, habe ich mir das Werk auch direkt ausleihen müssen. Beim Durchblättern fiel mir sofort meine heutige Mustergrundlage auf, denn es verbindet (mal wieder) so schön mein altes Musterthema: Möbel und Inneneinrichtungen mit dem neuen Thema Ornamente.

Kopie aus dem Handbuch der Ornamentik

Die wunderschönen Ornamente an diesem Rundbett ziehen die Blicke des Betrachters magisch an. 
Ein echtes Bett in diesem Stil, wäre allerdings so gar nichts für mich.














So schön, was durch die Bildbearbeitung am Computer für herrliche Muster entstehen. 
Während ich das zweitletzte Bild nun lieber drehen würde,
mag ich vor allem das letzte Bild. Es erinnert mich an meine Zeit als Weinkönigin, 
denn in einem Weinfass schmeckt ein Glas Moselwein einfach himmlisch ;-).
Und zum Schluss habe ich meine Musterblumen von letzter Woche 
als Bezugsstoff für die Sitzgrundlage im "Weinfassbett" genutzt ;-).
Als Weinfassbett im Garten könnte ich mir jetzt das Bett
mit wunderschönen Ornamenten doch vorstellen.

Was die anderen Musterkünstler für Ornamente gefunden haben, das
schaue ich mir heute Abend (nach der Elternratsitzung)
bei einem Gläschen Rotwein in Ruhe an ;-).

Na dann, zum Wohl

Karin



Kommentare:

  1. Jetzt musste ich sehr lachen, denn als ich am Anfang las, dass das phänomenale Bett eigentlich nichts für dich wäre, dachte ich mir, also für mich und für den Garten schon..., in einer lauschigen Ecke, umrankt von Wein... ,-), nun bist du zum Ende doch selbst noch dahin gekommen, du Weinkönigin... Das vorletzte Bild erinnert mich an perlenbestickte Armbänder... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag das vierte Bild am liebsten. Erinnert mich an Schmuck. Und so ein Bett ist doch auch ein Schmuckstück, oder? Sehr gelungen!

    AntwortenLöschen
  3. Das dieses wunderbare Buch scheinbar in so einigen Regalen steht, nur nicht in meinem, ärgert mich ein bischen, aber vielleicht läuft es mir auch nochmal über den Weg. Das Bett ist der Knaller und hat für mich was von einer Riesenrad-Gondel... auch eine schöne Vorstellung.
    Lieben Dank fürs Mustern und schöne Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Das Bett ist ja echt ein Ding. Hätte nicht gedacht, dass man früher schon solch
    Ubcycling gemacht hat, ziemlcih abgefahren. Es schläft sich berauschend darin, sicher. Bin gespannt, ob du dich den ganzen Monat von dem Buch inspirieren läßt.Weinselige Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  5. Mich erinnern die letzten Fotos an Schmuck!! Nämlich an Gemmen. eine Zierde als Armband oder als Kettenanhänger. Gut das jeder eine andere Idee hat!!!
    Lieben Gruß von
    heiDE

    AntwortenLöschen
  6. faszinierend, was du aus der illustration gemacht hast! ich finde auch das letzte bild am schönsten, denn es muss herrlich sein, im garten in so einem feinen weinfassbett zu schlummern! da würde mir dann auch ein glas rotwein gut munden!!
    und foto von deinem küchentisch wäre bestimmt sehr inspirierend!!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  7. ach, ich würde schon mal eine nacht in so einem bett schlafen wollen, aber so für immer wäre es mir doch auch zu monströs...

    AntwortenLöschen
  8. So so, nach dem Motto: "Trink aus, damit wir ins Bett gehen können !"
    Schöne Variationen der Ornament - Vermusterung !
    Na dann gute Nacht :-))
    Luis

    AntwortenLöschen
  9. Deine Muster sind immer sehr fantasievoll, davon wirst Du eine Menge haben. Das vorletzte, kleinteilige Muster gefällt mir am besten. Man erkennt das Objekt gar nicht mehr und es sind so schöne Musterreihen entstanden. Ich möchte jetzt wenigstens eine Nacht im Tonnenbett schlafen!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen