Freitag, 3. April 2015

FrÜhlingsfreuden am Freitag

mit Frühlingspost und Orangtönen für den Regenbogen



Mein Ü der FrÜhlingsMailArt, die von Michaela und Tabea ausgedacht und organisiert wird, ist hoffentlich bei allen Teilnehmern meiner Gruppe gut angekommen! Heute am Freutag möchte ich euch gerne ein wenig über meine Ideen berichten. Oben rechts seht ihr nun meine fertige Karte, die sich alleine schon von der Farbgebung ganz wunderbar zu den beiden anderen Karten von Ghislana (jahreszeitenbriefe) und Barabara (offenbach-ist-mehr) einreiht.



Nach den ersten Skizzen war bereits klar, ich möchte unbedingt mein Lieblingsmaterial Jeans mit der Nähmalerei, dem Stempeln und dem Papier kombinieren. Doch die ersten Skizzen ließen sich nicht so umsetzen, wie ich mir das vorgestellt hatte (dementsprechend sieht auch meine Probekarte aus ;-). Aber nach einigem Experimentieren habe ich meine Ü - Idee entwickelt. Zunächst habe ich die Umschläge mit Currygelb und einem Grünton mit Stempelfarbe mit einer Malerrolle eingerollt. Bei den Klappkarten habe ich dann den Weg etwas vereinfacht und direkt mit dem Stempelkissen aufgedruckt. Das ging viel einfacher und verbrauchte auch viel weniger Farbe. Danach konnte ich mit der Nähmaschine die Nähmalerei als Wiese aufnähen. Als Nächstes habe ich die beiden Ü-Stempel aus einer gummiartigen Platte geschnitzt.


Zuerst habe ich den rechten Stempel über die Nähmalerei in umgedrehter Form auf die Wiese gedruckt und dann ebenfalls in einer dunkleren Farbe das "Smily-Ü". Auch auf den Umschlägen habe ich diese Technik verwendet und mit roter Stempelfarbe schöne "Smily-Blumen" entwickelt. Sie stehen für die wunderbar heitere Stimmung, die der Frühling in uns Menschen auslöst.Auch das blaue Band, welches der Frühling ja mit sich bringt, weht über die Umschläge ...


Nun aber zum Hauptteil meiner Karten: Zwei Vögelchen aus einem Reststoff meiner schon oft erwähnten Restekiste ziehen an Seilen das Ü des FrÜhling herbei. Klar darf mein Lieblingsstoff, die Jeans, nicht fehlen und so habe ich aus einer alten Kinderhose meine Ü´s herausgeschnitten und wie die Vögelchen mit der Maschine aufgenäht. Ich gebe zu etwas kompliziert war die Anbringung des Bandes, aber mit der Nadel aufgefädelt, habe ich auch dies bewältigt ;-)


Im Innern gibts die Erläuterung: Vögel, die die Winterzeit in fernen Landen verbracht haben, ziehen wieder ins Land. Ist man ruhig, verweilt man und lauscht der Natur, dann hört man ihre Gesänge und so zieht der Frühling bei uns ein (oft noch bevor die ersten Frühblüher ihre Pracht zeigen). Auch das nebenstehende Kinderlied, welches meine Zwillinge sehr gerne als Kleinkinder im hiesigen Liedergarten sangen, verdeutlicht dies: "Komm doch, lieber Frühling....". Und gerade heute scheint er sich wieder von seiner sonnigen Seite zu zeigen, wie schöööööön. Das Vögelchen, welches aus meinem nun beachtlichen Stempelfundus von Stampin ´up ist, zwitschert uns das Lied fröhlich vor ;-). Könnt ihr erkennen welche Noten ich auf der linken Seite blau angemalt habe? Da bin ich mal gespannt, ob es jemand erkennt!




Regenbogenprojekt

Obwohl nun schon drei Monate vorüber sind, möchte ich schnell noch mein MärzOrange für das Regenbogenprojekt nachreichen. Nachdem ich nun aufmerksam gelesen habe, kann man in das Jahresprojekt von Maika und Janet jederzeit einsteigen. Ich finde die Idee total spannend, denn aus den 12 Monatsfarben entspringt am Jahresende ein ganzer Regenbogen. Einfach wundervoll, oder? Ich werde mich gerne bemühen die verpassten Monate noch nachzuarbeiten (Ideen spuken schon dazu im Kopf herum ;-)). Eine gute Freundin hat kürzlich noch einmal Nachwuchs bekommen und ich habe ihr ein süßes Knotenmützchen (abgewandelter Freebookschnitt von klimperklein) genäht. 


Sowohl die Mütze als auch das Halstuch lassen sich wenden. Obwohl ich die Wendemöglichkeit bei der Mütze wegen des Knotens nicht so praktisch finde, aber dadurch ist die Mütze ist einfach "stabiler" oder handlicher und vor allem wärmender. 


Während meine Kinder für die Kirche heute "KLAPPERN" sind,
schreibe ich am Karfreitag meinen Freutagspost.
Das ist eigentlich ungewöhnlich, aber zum Glück klingen die Worte des Priesters 
von gestern Abend, dem Gründonnerstagsgottesdienst, im Ohr, 
denn er sagte: 
"Lasst uns das Licht in die Finsternis tragen", 
... wir sollen Freude in die Welt bringen, denn dann kann Ostern kommen. 
So nehme ich diese Worte heute mit und hoffe, 
dass ich heute sowohl mit meiner Frühlingspost 
als auch mit dem Geburtsgeschenk viele Menschen erfreuen kann.

Als Letzes möchte ich noch zwei Menschen ganz herzlich Danke sagen
für die liebevoll gestalteten Ostergrüße und die vielen lieben Kommentare,
die mich nicht nur in dieser Woche erreichten:


Danke liebe Birgitt und liebe Claudia (ohne Blog)

und allen meinen Lesern!
Eure Kommentare erhellen meinen Tag ;-)

FrÜhlingshafte Freugrüße
sendet

Karin

verlinkt mit Scharlys Kopfkino, Bines Happy Jeans, Sternenliebe,
VogelFreiLinksammlung,


Kommentare:

  1. ...oh wie schade, liebe Karin,
    ich habe deine Karte noch nicht bekommen...hoffentlich kann ich sie morgen aus dem Briefkasten holen...auch wenn ich nun schon weiß, wie schön sie ist -was ich auch nicht anders erwartet habe, hätte ich sie doch lieber hier an meinem Magnetseil mit den ersten Buchstaben...wie schön, dass du deinem Jeansstoff treu geblieben bist...ach ich hänge einfach so lange mein Mädchen auf, bis das Ü da ist ;-)...

    wünsche dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgitt,
    das tut mir nun leid und ich habe mich auch schon total gewundert, warum sich sooo wenige Rückmeldungen habe. Meine Karten sind am Montag hier noch weggegangen und am Dienstag hat sich Ghislana schon gemeldet. Da heute auch schon Susanne meine Karte gepostet hat, habe ich gedacht, dass nun alle Karten angekommen sind (sonst hätte ich noch ein wenig gewartet). Wirklich schade, aber umso mehr freue ich mich, dass du das Mädchen aufgehängt hast. Liebe Grüße zu dir Karin

    AntwortenLöschen
  3. Das sind ganz tolle Karten!!!!
    Dein oranger März ist auch richtig süß und sieht so schön kuschlig aus.
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  4. Du hast es wirklich noch geschafft. Toll! Willkommen beim regenbogen Jahresprojekt!!! Ich freu mich sehr. Danke auch für Deine Erläuterungen zum Thema Freuen und Karfreitag. Da habe ich heute auch schon mehrfach drüber nachgedacht... Recht hast Du - oder Dein Pfarrer. Viele liebe grüße maika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin, ganz zauberhaft ist deine Karte..., sieht so schön aus mit den anderen beiden zusammen... Auch Lied und Umschlag so lieb zusammengestellt. Hab herzlichen Dank und hab frohe Ostern! Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Libe Karin,
    richtig frühlingshaft sehen Deine Karten aus. Was Du dir immer für Arbeit machst!
    Der Eisvogel sieht auch sehr nett aus.Was das für Noten sind kann ich Dir nicht sagen. Ich hoffe das Mützchen und das Halstuch sind bei dem Baby gut angekommen.Sehr schöne Stofffarbe.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Oja, liebe Karin, ich war begeistert von deiner Frühlingspost und bin immer noch ganz entzückt, weil so viele Kleinigkeiten ganz liebevoll darin enthalten sind. Sooo schön! Insofern auch hier nochmals ganz herzlichen Dank an dich! Ich könnte solche Karten ja auch öfter tauschen... :-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin,
    ich wollte Dir einfach frohe Ostern wünschen. Feier schön und genieße die Zeit.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karin, vielen Dank für dein schönes Ü!!! Es ist heile und ganz pünktlich bei mir angekommen und hat mich seeeehr erfreut!!!
    Viele Grüße vom Schloss, Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karin!
    Lieben Dank für Deine netten Worte in meiner kleinen Welt!
    Mir ist es mit Deinem Werk ähnlich ergangen: mir ist einfach LOCKWERK durch den Kopf geflattert. Ein ganz zauberhaftes Ü hast Du da gestaltet - so vielen, kleinen, wunderschönen Details..

    Alles, alles Liebe für Dich!

    Kreativhäxli

    AntwortenLöschen