Sonntag, 28. August 2016

Fiona auf königlicher Reise Teil 3

Schloss Ahrensburg und im Kletterwald


Heute wird es königlich - die passende Umgebung für Fiona,
die gemeinsam mit uns einige Urlaubstage verbringen durfte. 



Das neu restaurierte Schloss Ahrensurg lässt uns schon beim ersten Anblick staunen.
Umgeben von einem idyllischen Park und einem typischen Wassergraben,
gelangt man zum Eingang des Herrschaftssitzes der Familie Schimmelmann.
Von zwei Löwen bewacht,
betritt man über die Wasserbrücke das herrschaftliche Schloss.


Fiona muss aber während unseres Besuches draußen bleiben. 
Im Schloss dürfen leider keine Fotos gemacht werden.
Da bleibt sie lieber neben den Löwen und genießt die Aussicht,
während wir Lockes das prächtige Innere des Schlosses mit Audio-Guides erkunden.
Für die Zwillinge gab es eine Märchenralley durch das gesamte Schloss.
Der Besuch hat sich gelohnt.


Nach der großartigen Schlossbesichtigung sind Fiona und auch die Zwillinge
schon ganz ungeduldig, sie wollen sich bewegen:
Nun geht es zum Kletterpark: Hochseilgarten Lütjensee.


 Hier geht es hoch hinauf.
Wer schwindelfrei ist und die Erlaubnis der Eltern hat, 
darf sich sogar in 20m Höhe eine Medaille erklettern.
Leider ist Fiona noch nicht alt genug.
Sie bleibt dann doch lieber auf dem Boden und
schaut den Klettermännern zu.


Aber was ist das denn für ein Loch?

 

Hier kann ich doch auch super klettern.
Und schon geht es los.

Nach einem königlichen Kopfstand,
muss Fiona gleich mal ausprobieren,
ob sie auch durch das Loch hindurchpasst.



Oh, Mist, nun hängt sie fest.
Zum Glück kann ich meine Sommerlektüre mit ihr teilen.
Fiona lässt sich zwar ungern von dem Buch: "Zwei auf Umwegen" ablenken,

 

aber als ich sie fragte, 
ob sie mir hilft die Kindergeburtstagsparty für Sam und Tim zu planen,
war sie Feuer und Flamme ;-)))). 
Wir hatten schon viele Ideen aus dem neuen Haus IdeenMagazin gesammelt,
als sie sich aus dem Loch befreite.


Nun versuchte Fiona an dem Auffangnetz der Seilbahn in die Höhe zu klettern.
Doch plötzlich war es ihr doch zu hoch und so
klammerte sie sich etwas ängstlich an den Seilen fest.
 

Tim kommt schnell mit der Seilbahn angeschossen und rettet die erleichterte Fiona.


Wieder am Boden angekommen, wird sie mit einem leckeren Erdbeereis getröstet.


So kann sie nun wieder glücklich einen Urlaubstag mit uns beenden.

Königliche Froschgrüße
sendet

Karin

verlinkt mit Kiddikram, Samstagsplausch

Fionas Reisebericht
Teil 1
Teil 2 




Kommentare:

  1. zauberhaft eure fiona-erlebnisse zu verfolgen... ;-) liebe noch mal sommer!-grüße ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Sehr,sehr schön gemacht.
    Ich könnte stundenlang weiterlesen;)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ach toll. Da havt ihr ja wirklich toll mit Fiona abgehangen!!!! Wie wunderbar, dass es noch echte Retter gibt. Toll! Viele liebe Grüße und 1000Dank!!! Maika

    AntwortenLöschen
  4. Auch den dritten Teil habe ich gerne gelesen. also die Fiona ist ganz schön rumgekommen bei dir! LG. Susanne

    AntwortenLöschen