Mittwoch, 23. November 2016

Novemberstickrahmen: Autumn

Eine Kombination aus 
Mark Making, Action Painting & Musterblättern


Angekündigt habe ich meinen Novemberstickrahmen ja schon im letzten Monat.
Da habe ich auch schon die Grundidee und die Vorlage dieses Stickrahmens angefertigt.
Aufgrund eines Kommentars einer lieben und treuen Leserin, 
die meine ersten Mark Making Versuche mit Jackson Pollock verglich, 
habe ich diesem bedeutenden Künstler des 20. Jahrhunderts 
meinen neuen Stickrahmen gewidmet. 
Das Kunstwerk: Autumn 
war schnell gefunden, denn es passt hervorragend zur Jahreszeit.
Die Umsetzung war dann doch etwas schwieriger.



Als Erstes habe ich natürlich wieder zu meinem Lieblingsmaterial gegriffen.
(Leider ist nun die beige Jeanshosse fast komplett aufgebraucht, 
aber ich habe von einer lieben Freundin bereits wieder Nachschub erhalten. 
Vielen Dank dafür.)
Materialbedingt und weil es für mich schon ein wenig zu meinem Markenzeichen
geworden ist, habe ich ein Stück der Seitennaht der Jeans am unteren Ende stehen lassen.
(So kommt deutlich das Recycling des Materials zum Ausdruck.)
Als Nächstes habe ich mit graugrünem Nagellack einzelne Striche "aufgetragen".
Nagellack gefällt mir im Moment total gut - grins -.
Nun fehlte noch der Auftrag von weißer und schwarzer Farbe.
Leider hat das nicht so geklappt, wie ich mir das vorgestellt habe:
ursprünglich wollte ich die mit Wasser verdünnte Siebdruckfarbe mit einer Spritze
schön auf dem Stoff verteilen. Die Öffnung der Spritze war jedoch etwas klein.
Während sich die weiße Farbe unter einiger Anstrengung aufspritzen ließ,
konnte ich das Schwarz leider gar nicht verwenden. Die Farbe war einfach zu dickflüssig.
So habe ich sie am Ende einfach nur die Spritze ausgeschüttelt bzw. die Farbe auftropfen lassen.


So ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis zwar nicht, aber hier steht nun die Methode im Vordergrund. Spaß und Freude am Experimentieren habe ich in jedem Fall gehabt.
Und als Anschauungsmaterial für meine Kunstschüler kann der Stickrahmen
sicherlich punkten.
Dennoch, irgendwie ist der Stickrahmen noch nicht fertig.
So habe ich ihn bisher Ende Oktober auch nur als Hintergrundbild für meinen 


Nachdem Michaela diesen Monat jedoch zu Erinnerungsmustern aufrief,
kam ich auf die Idee passend zu dem Titel Autumn, meine im vorletzten Jahr gestalteten
Herbstblätter herauszusuchen. Sie waren einst die Grundlage für einen Jeanspostkartentausch
und auch bereits ein wundervolles Mittwochsmuster.
 Nun bekommen sie im Stickrahmen eine ganz neue Verwendung.
Der Novemberwind weht die unterschiedlichsten Blätter von den Bäumen
(und alle sammeln sich - so fühlt es sich zumindest an - vor unserer Eingangstür  ;-)).


Um die Blätter wie der Wind tanzen zu lassen,
habe ich sie nur mit Ohrringen am Stickrahmen befestigt. 
So können sie immer wieder abgenommen und "verdreht oder verwirbelt" werden.
Der Autumn-Stickrahmen hängt nun zwischen all den anderen Künstlerrahmen 
in unserem Wohnzimmer.
Auf der gemeinsamen Pinterestpinnwand von Mareike und mir,
könnt ihr inzwischen zahlreiche, ganz unterschiedliche Stickrahmen bewundern.
Wie schön, dass der Mustermittwoch sowohl Mareike als auch mir
schon oft eine Inspirationsquelle für einen neuen Stickrahmen war.
Vielleicht hat ja jemand von euch Lust im nächsten Jahr an unserem monatlichen Stickrahmenjahresprojekt mitzuwirken. Es geht nämlich weiter, in die dritte Runde.
Meldet Euch gerne, wir würden uns sehr freuen.

Herbstgrüße
sendet

Karin

verlinkt mit Mittwochsmuster, Bines Happy Jeans, Mount Denim,
Alte Jeans - Neues Leben, Stoffresteverwertung,


Kommentare:

  1. Ach, das ist wieder so hübsch geworden, liebe Karin, und ich finde die Jeans sehr gelungen - dann noch die Blätter dazu...! Richtig gut und du kannst wirklich zufrieden sein! Ich hätte ja schon großen Spaß an eurem Projekt, aber mit dem Streichholzschachteljahr und der papierliebe... Na ja, vielleicht kann ich ja ab und an mal dabei sein. Die Themenwahl ist ja frei, richtig? LG. SUsanne

    AntwortenLöschen
  2. Dein Stickrahmen gefällt mir sehr sehr gut!
    Finde es total spannend, wie du die einzelnen Stilrichtungen und Eigenschaften der Künstler in deine Werke einbringst. Hoffe, da hast du noch viel Lust dazu, ein paar umzusetzen.
    Habt eine ruhige und Schöne Adventszeit! LG Angela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Karin,

    Dein Stickrahmen gefällt mir richtig gut. Und Du hast nicht nur die Jeans sondern auch die Blätter recyclt. Tatsächlich finde ich, dass die Striche und Klekse sehr nach November aussehen. Immerhin ist dieser Monat eine Mischung aus Schneeregen, Schnee und teilweise Sonnenschein (ich hab gerade auf der Terasse gesessen und mich gesonnt). Die Farbwahl finde ich daher sehr passend. Das die Blätter wehen und flattern können finde ich eine tolle Idee. Der Rahmen wäre an der Haustür sicher auch ein tolles Windspiel.

    Liebe Grüße Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Stickrahmen.Gut gelungen.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen