Donnerstag, 22. Dezember 2016

21. Türchen: Zusammen an der Weihnachtswunschmaschine

Was bisher geschah:

Julian drückte die Tastaturknöpfe: Strg, Alt und Entf
und die Maschine startete sogleich neu.
"Puuhhhhh, Glück gehabt!
Niemand hat meinen Fehler bemerkt", dachte er.
Sofort machte er sich wieder konzentriert an die Arbeit,
um die restlichen Päckchen zu bearbeiten.
Fleißig scannte er einen Wunschzettel nach dem anderen,
beobachtete aufmerksam den Bildschirm,
ob auch tatsächlich das richtige Geschenk entwickelt
und eingepackt wurde,
und klebte am Ende den richtigen Namen des Kindes auf.
Völlig vertieft vergaß er seinen eigenen Wuschzettel
und hätte auch fast die Durchsage des Weihnachtsmannes überhört:
"Julian, bitte komme sofort in die Weihnachtsfabrik!
Telf braucht dringend deine Hilfe!
Schalte die Maschine im Lehrraum aus!
Alle Wunschzettel sind nun hier angekommen
und müssen in Rekordzeit bearbeitet werden!
Ohne dich schaffen wir das nicht!"
Julian dachte zwar einen kurzen Moment an seinen eigenen unfertigen Wunschzettel,
aber schnell verwarf er diesen Gedanken wieder.
Die Elfen brauchten seine Hilfe, das ist nun wichtiger.
Er beeilte sich schnell zu Telf zu kommen.
In der Weihnachtsfabrik sah er die vielen Wunschzettelberge .... "


"Ohhhhh je, sind das viele Wunschzettel!
Wie sollen wir diese Berge in 2 Tagen bearbeiten?
Telf, wo soll ich anfangen?", fragte Julian.
 "Am besten du nimmst die Geschenke von der Maschine
und staplst sie hier drüben übereinander.
Dann kann ich die Wunschzettel schneller einscannen
und wir schaffen gemeinsam diesen Berg.
Zusammen ist alles viel leichter!", sagte Telf.


Die Stunden vergingen wie im Flug
und der Stapel wurde immer kleiner und kleiner.
Als Telf den letzten Wunschzettel einlegen wollte, rief er auf einmal:
"Julian, das ist ja dein Wunschzettel,
den musst du nun endlich fertig schreiben!"
Julian nahm seinen Wunschzettel entgegen,
überlegte einen Moment und schrieb dann .... "

Gemeinschaftsgrüße
senden Euch

Karin & Sam

verlinkt mit Kiddikram, Weihnachtszauber, Resteverwertung,
Rums

1 Kommentar:

  1. Hoffentlich wünscht Julian sich jetzt nicht etwas Anderes, als er vorher wollte;)
    Wir haben heute gemeinsam unseren Weihnachtsbaum geschmückt.Es ging viel schneller.
    Ich freue mich schon, morgen weiterlesen zu können.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen