Samstag, 10. Dezember 2016

9. Türchen: Die Elfenreise

Was bisher geschah:

"Na, so!" Die kleine Gestalt schloss die Augen,
sprang mit einem Satz gegen die Tür und landete dann direkt davor.
Sogleich sprang Telf wieder in Julians Zimmer,
nahm den verdutzten Jungen an die Hand und
führte den Sprung ein weiteres Mal aus.
"Wow, ist das fantastisch. Das glaubt mir niemand!
Wie heißt du eigentlich?", fragte Julian ganz aufgeregt.
"Telf, und du bist Julian, das weiß ich schon", entgegnete der Elfenjunge.
Telf führte Julian zum Elfenwagen,
die beiden setzten sich hinein und ...."


"Troul, ein etwas älterer Elf kam aufgeregt auf die beiden zu.
Er sagte vorwurfsvoll: "Telf, was soll das denn?
Das verstößt gegen die Regeln!"
Telf antwortete ihm achselzuckend:
"Er weiß sowieso schon zu viel und
sein Wunschzettel ist auch noch nicht fertig ... lange Geschichte!"
Kopfschüttelnd widmete sich Troul wieder seiner Arbeit.


Als alle Elfen in dem Elfenwagen Platz gefunden hatten,
fuhren sie endlich los. Was heißt fuhren,
vier Elfentiere zogen den Wagen an und plötzlich hoben sie ab.
Sie flogen durch den Himmel in die nächste Kleinstadt.
Dort wurden die letzten Wunschzettel der Kinder eingesammelt
und dann flogen sie weiter zur Weihnachtsfabrik."


Traumhafte Reisegrüße
senden

Karin & Sam

verlinkt mit Kiddikram, Weihnachtszauber, Resteverwertung


Freitag, 9. Dezember 2016

8. Türchen: Der Elfensprung

Was bisher geschah:


"In einer hohen piepsigen Stimme
antwortete Telf: "Ich kann nichts dafür,
dass du deinen Wunschzettel noch nicht fertig geschrieben hast."
Darauf entgegnete Julian: "Aber ich wusste auch nicht,
wann ihr kommt, um sie einzusammeln."
Telf erwiderte schnell: "Wir geben die Briefe dem Weihnachtsmann,
höchstpersönlich!"
Julian fragte vorsichtig: "Kann ich nicht einfach mitkommen und
auf dem Weg meinen Zettel fertig schreiben?"
Julian war sehr niedergeschlagen und hat mit Telfs überraschender Antwort
überhaupt nicht gerechnet, denn dieser sagte:
"Eigentlich ist das ja verboten, aber wir haben sowieso
Zeitdruck und können nicht auf deinen Wunschzettel warten.
Zudem hast du nun sowieso schon zu viel von uns gesehen,
deshalb komm einfach mit."
Julian konnte es kaum fassen, er durfte tatsächlich die
Weihnachtselfen begleiten und mithelfen?

Neugierig und mutig zugleich fragte Julian noch:
"Wie kommt ihr eigentlich in die Häuser, wenn Türen und Fenster
verschlossen sind und die Wohnungen keine Kamine haben?"


"Na, so!" Die kleine Gestalt schloss die Augen,
sprang mit einem Satz gegen die Tür und landete dann direkt davor.


Sogleich sprang Telf wieder in Julians Zimmer,
nahm den verdutzten Jungen an die Hand und
führte den Sprung ein weiteres Mal aus.



"Wow, ist das fantastisch. Das glaubt mir niemand!


Wie heißt du eigentlich?", fragte Julian ganz aufgeregt.
"Telf, und du bist Julian, das weiß ich schon", entgegnete der Elfenjunge.
Telf führte Julian zum Elfenwagen,
die beiden setzten sich hinein und ...."

Magische ElfensprungGrüße
senden Euch

Karin & Sam

verlinkt mit Kiddikram, Weihnachtszauber, Resteverwertung,
Freutag (weil der Elfensprung eine wahre Freude ist; hoffentlich
für sowohl für Julian als auch für Euch),

Donnerstag, 8. Dezember 2016

7. Türchen: Komm einfach mit

Was bisher geschah:

"Auf dem Tisch lag zum Glück noch Julians Wunschzettel.
Er rannte gerade auf diesen zu
als Telf, der netteste Elf, den Wunschzettel an sich nahm.
Julian schrie: "Neeeeeiiiiiin! Das kannst du nicht machen!
Mein Wunschzettel ist noch nicht fertig. 
Eigentlich ist er auch nicht für dich,
sondern für den Weihnachtsmann!"
Bevor die Gestalt verschwand, drehte sie sich um."



"In einer hohen piepsigen Stimme
antwortete Telf: "Ich kann nichts dafür,
dass du deinen Wunschzettel noch nicht fertig geschrieben hast."
Darauf entgegnete Julian: "Aber ich wusste auch nicht,
wann ihr kommt, um sie einzusammeln."
Telf erwiderte schnell: "Wir geben die Briefe dem Weihnachtsmann,
höchstpersönlich!"
Julian fragte vorsichtig: "Kann ich nicht einfach mitkommen und
auf dem Weg meinen Zettel fertig schreiben?"
Julian war sehr niedergeschlagen und hat mit Telfs überraschender Antwort
überhaupt nicht gerechnet, denn dieser sagte:
"Eigentlich ist das ja verboten, aber wir haben sowieso
Zeitdruck und können nicht auf deinen Wunschzettel warten.
Zudem hast du nun sowieso schon zu viel von uns gesehen,
deshalb komm einfach mit."



Julian konnte es kaum fassen, er durfte tatsächlich die
Weihnachtselfen begleiten und mithelfen?
Neugierig und mutig zugleich fragte Julian noch:
"Wie kommt ihr eigentlich in die Häuser, wenn Türen und Fenster
verschlossen sind und die Wohnungen keine Kamine haben?""


Grüße aus dem Weihnachtlichenelfenland
senden Euch

Karin & Sam

verlinkt mit Kiddikram, Weihnachtszauber, RUMS, Resteverwertung

Mittwoch, 7. Dezember 2016

6. Türchen: Telf, der Weihnachtself

Was bisher geschah:

"Auf dem schneebedeckten Hof stand 
ein Schlitten, in der gleichen Art wie der Schlitten
vom Weihnachtsmann,
nur viel reich verzierter und mit einer großen schwarzen Box.
Der Wagen musste den kleinen Elfen gehören.
Da fiel Julian ein, dass sein Wunschzettel
noch gar nicht fertig war.
Schnell schaute er auf seinen Schreibtisch,
um nachzusehen,
ob seine Wunschliste schon weg war."



"Auf dem Tisch lag zum Glück noch sein Zettel.
Er rannte gerade auf diesen zu
als Telf, der netteste Elf, den Wunschzettel an sich nahm.
Julian schrie: "Neeeeeiiiiiin! Das kannst du nicht machen!
Mein Wunschzettel ist noch nicht fertig. 
Eigentlich ist er auch nicht für dich,
sondern für den Weihnachtsmann!"
Bevor die Gestalt verschwand, drehte sie sich um ..."



Hier habe ich Telf hinter bzw. vor unserer Wohnzimmerlampe fotografiert.
Er leuchtet einfach so wunderschön durch das "Nähmalen".



Damit eignet sich Telf ganz hervorragend für ein verzauberndes Lichtmuster.
Wäre doch ein hübsches Weihnachtsgeschenkpapier, oder?


Mina ist leider nun auch krank zu Hause.
Sie hat zwei Kerzen für Euch geknetet.


Einen ruhigen Mittwochabend
wünschen Euch

Karin & Sam & Mina

verlinkt mit MusterMittwoch, Kiddikram, Weihnachtszauber, Resteverwertung,

Dienstag, 6. Dezember 2016

Kuschelfreund Finale

oder besser Halbfinale


Naja, eigentlich kann ich gar nicht von Finale sprechen, denn ich habe von meiner
ursprünglichen Idee nur die Hälfte fertig bekommen. 
Aber dafür ist das Regentropfenkissen ja genau richtig,
das vertreibt nämlich ganz schnell den Kummer darüber.
Und wenn darin sich nun nicht - wie ursprünglich gedacht - 
die Sonne versteckt, dann ist aber Platz für den Schlafanzug meiner kleinen Maus ;-)).


Durch den praktischen Reißverschluss an der Seite,
ist viel Platz und das Regentropfenkissen kann auf der kuscheligen Rückseite
sogar an dem Label, das nur an den Seiten festgenäht ist, am Bett aufgehängt werden.


So hat das Kissen doch wieder seine zwei Seiten und ich bin zunächst schon mal sehr zufrieden damit. Und bis Weihnachten ist ja noch ein wenig Zeit, vielleicht schaffe ich es ja doch,
meine Sonne noch umzusetzen und meine kleine Maus damit zu überraaschen.


Ich reihe mich schnell noch in die Finalrunde des Sew Along von Mulle & Muck ein,
damit ich vielleicht das wundervolle e-Book von den Waldtieren (von Frl. Rosa) gewinne.
Das wäre wirklich zauberhaft und ein tolles Nikolausgeschenk.
Lassen wir uns mal überraschen.

Wie heißt es so schön, 
"die Letzten werden die Ersten sein",
denn ich glaube, ich bin - mal wieder - die Abschlussverlinkung ;-).

Schaut euch mal an, was Mareike daraus für zwei herzallerliebste Wesen geschaffen hat.
Wunderschön und wunderschön auch die anderen Nähwerke in ihrer Liste.
Ich schaue mich gleich noch einmal genauer dort um,
kommt doch einfach mit.

Kuschelige RegentropfenSchlafanzugaufbewahrungsGrüße
sendet Euch

Karin

wer noch einmal alle meine Beiträge verfolgen möchte,
der kann gerne hier, hier und hier noch einen Blick hineinwerfen.



5. Türchen: Der Elfenwagen

Was bisher geschah:


"Julian schaute sofort aus seinem Zimmerfenster und sah
kleine Gestalten.


Sie waren circa 1 Meter groß und trugen grüne Kleidung.
 Am Ende der Hose, am Ärmel und am unteren Rand des Pullovers,
sowie an der Zipfelmütze
war weißes, buschiges Fell.
Er sah drei oder waren es sogar 4 winzige Gestalten?
Sie bewegten sich blitzschnell und unter ihren grünen Zipfelmützen,
lugten lange, spitze Elfenohren hervor.
Sie sammelten die Wunschlisten der Kinder ein.
Auf dem schneebedeckten Hof stand ... "


"ein Schlitten, in der gleichen Art wie der Schlitten
vom Weihnachtsmann,
nur viel reich verzierter und mit einer großen schwarzen Box.
Der Wagen musste den kleinen Elfen gehören.
Da fiel Julian ein, dass sein Wunschzettel
noch gar nicht fertig war.
Schnell schaute er auf seinen Schreibtisch,
um nachzusehen,
ob seine Wunschliste schon weg war."


Einen schönen Nikolausabend
wünschen Euch

Karin & Sam

Montag, 5. Dezember 2016

4. Türchen: Die Weihnachtselfen

Was bisher geschah: 

"Nach zwei Stunden Schneeballschlacht verabschiedete sich Julian
von seinen Freunden und ging wie versprochen rechtzeitig nach Hause.
Dort erwartete ihn ein leckeres Abendessen mit der ganzen Familie.
Es war sehr gemütlich und keiner wollte den Tisch verlassen,
um ins Bett zu gehen.
Spät abends zog er sich um, putzte sich die Zähne
und kuschelte sich ins warme Bett.
Am nächsten Tag stand er schon sehr früh auf.
Er schaute sofort aus seinem Zimmerfenster und sah .... "

kleine Gestalten.
Sie waren circa 1 Meter groß und trugen grüne Kleidung.
 Am Ende der Hose, am Ärmel und am unteren Rand des Pullovers,
sowie an der Zipfelmütze
war weißes, buschiges Fell.
Er sah drei oder waren es sogar 4 winzige Gestalten?
Sie bewegten sich blitzschnell und unter ihren grünen Zipfelmützen,
lugten lange, spitze Elfenohren hervor.
Sie sammelten die Wunschlisten der Kinder ein.
Auf dem schneebedeckten Hof stand ... "


Bitte wundert Euch nicht, warum diese Karte nicht ganz fertig ist.
Mich hat heute Nacht eine fiese Magen-Darm-Grippe befallen
und an Nähen ist wirklich gerade nicht zu denken.
Gestern hatte ich die Karte größtenteils schon zugeschnitten,
meine Schwiegermutter hat mir noch den kleinsten Fröbelstern
der Welt gefaltet (vielen lieben Dank dafür!)


und heute Nachmittag habe ich es gerade so geschafft,
ein Bild von der unfertigen Karte zu machen.
Hoffentlich geht es mir morgen wieder besser.

Sterngrüße senden
Euch die Weihnachtselfen

Karin & Sam

verlinkt mit Kiddikram, Papierliebe am Montag, Weihnachtszauber,
Resteverwertung,