Dienstag, 30. August 2016

Fiona und der Harry Potter Geburtstag Teil 5

Die Party


Wie versprochen, schaut sich Fiona die Geburtstagsfesttafel ganz genau an.


Sogleich hüpft sie auf den festlich gedeckten Zaubertisch.

Am liebsten würde sie sogleich den sprechenden Hut anschneiden.


Aber das dürfen nur die Geburtstagskinder.
Wie der Kuchen wohl von Innen aussieht?

 
Wow, das sind ja mehrere Kuchen, die mit sehr steif gekochtem Pudding
übereinandergeklebt und dann mit Schokolade überzogen wurden.
Lecker!!!!!
 
 
Die Einladungskarte mit integrierter Eintrittskarte 
sowie passende Frage- und Teamspiele zum Harry Potter Geburtstag
haben wir im Netz gefunden. Hui, was steht denn am Abend auf dem Tisch?
Sind das etwa Nachteulen?


Ach nein, dass sind ja saftige Zaubereulen
für ausgehungerte Harry Potter Fans.


Auf Wunsch der Gäste habe ich sogar während der Feier ein Mitgebsel gezaubert!
Gefüllt mit Mäusen, Fröschen, etwas prickelnder Brause


und dem goldenen Schnatz


habe ich mit braunem Packpapier einen Zauberbesen schnell zusammengeknotet. 
Der Besenstiel entpuppt sich beim Auspacken als Pinsel.


Fiona bewundert das Päckchen und würde am liebsten auch eines davon behalten.
Aber fehlt da nicht noch eine Kleinigkeit?


Klar, die gebastelte Spinne aus Pfeiffenputzer, Lutscher und Wackelaugen
muss noch dazu!

"Spinnenbein und Krötenspeck,
Nimbus 2000 flieg mit uns weg!"


Na dann können die beiden Geburtstagskinder ja in das neue Lebensjahr fliegen.
Welche zauberhaften Abenteuer sie wohl erleben?
Eines könnt ihr schon morgen wieder hier entdecken.

Zauberhafte Harry Potter Grüße
sendet Euch

Karin

Fionas Abschied vom Gut Barsthorst Teil 4

Abschied und Geburtstagsplanungen


Fiona hat sich in unserem Kurzurlaub sehr wohl gefühlt 
und so fällt uns allen der Abschied vom Gut Basthorst sehr schwer. 
Unsere Zimmer waren gemütlich und das Personal sehr sehr nett und freundlich.
Natürlich haben wir den letzten Abend im umgebauten Pferdestall 


gemeinsam sehr genossen: mit einem köstlichen Festessen, 
einem wunderschönen Abendspaziergang



und einem fruchtigen Hugo ;-)).


Kein Wunder, dass dabei die Planung für den Harry Potter Gebrustag
schnell skizziert und die Gedanken rasch ausgetauscht werden konnten ;-)))):
 

Ein Hexenhut mit schwebender Harry Potter Brille als Dekoobjekte ...


Fiona, die sich am Besen festkrallt ...


 Fiona, die auch mal durch die Harry Potter Brille schauen möchte ...


Fiona, die ganz genau hinschaut und bemerkt,
dass der goldene Schnatz noch fehlt...


ein ganz spezieller Kuchen ...


und Fiona, die auf eine festliche Tafel blickt ...
 sind nur Beispiele unseres ideenreichen Austausches.

Fionas Blick auf die Festtafel, den könnt ihr schon heute Abend bewundern ;-).
Schaut dann doch einfach noch einmal hier vorbei.
Ich freue mich schon.

Genussvolle Urlaubsgrüße
sendet
Euch

Karin


Fionas bisherige Reisebericht
Teil 1
Teil 2
Teil 3




Sonntag, 28. August 2016

Fiona auf königlicher Reise Teil 3

Schloss Ahrensburg und im Kletterwald


Heute wird es königlich - die passende Umgebung für Fiona,
die gemeinsam mit uns einige Urlaubstage verbringen durfte. 



Das neu restaurierte Schloss Ahrensurg lässt uns schon beim ersten Anblick staunen.
Umgeben von einem idyllischen Park und einem typischen Wassergraben,
gelangt man zum Eingang des Herrschaftssitzes der Familie Schimmelmann.
Von zwei Löwen bewacht,
betritt man über die Wasserbrücke das herrschaftliche Schloss.


Fiona muss aber während unseres Besuches draußen bleiben. 
Im Schloss dürfen leider keine Fotos gemacht werden.
Da bleibt sie lieber neben den Löwen und genießt die Aussicht,
während wir Lockes das prächtige Innere des Schlosses mit Audio-Guides erkunden.
Für die Zwillinge gab es eine Märchenralley durch das gesamte Schloss.
Der Besuch hat sich gelohnt.


Nach der großartigen Schlossbesichtigung sind Fiona und auch die Zwillinge
schon ganz ungeduldig, sie wollen sich bewegen:
Nun geht es zum Kletterpark: Hochseilgarten Lütjensee.


 Hier geht es hoch hinauf.
Wer schwindelfrei ist und die Erlaubnis der Eltern hat, 
darf sich sogar in 20m Höhe eine Medaille erklettern.
Leider ist Fiona noch nicht alt genug.
Sie bleibt dann doch lieber auf dem Boden und
schaut den Klettermännern zu.


Aber was ist das denn für ein Loch?

 

Hier kann ich doch auch super klettern.
Und schon geht es los.

Nach einem königlichen Kopfstand,
muss Fiona gleich mal ausprobieren,
ob sie auch durch das Loch hindurchpasst.



Oh, Mist, nun hängt sie fest.
Zum Glück kann ich meine Sommerlektüre mit ihr teilen.
Fiona lässt sich zwar ungern von dem Buch: "Zwei auf Umwegen" ablenken,

 

aber als ich sie fragte, 
ob sie mir hilft die Kindergeburtstagsparty für Sam und Tim zu planen,
war sie Feuer und Flamme ;-)))). 
Wir hatten schon viele Ideen aus dem neuen Haus IdeenMagazin gesammelt,
als sie sich aus dem Loch befreite.


Nun versuchte Fiona an dem Auffangnetz der Seilbahn in die Höhe zu klettern.
Doch plötzlich war es ihr doch zu hoch und so
klammerte sie sich etwas ängstlich an den Seilen fest.
 

Tim kommt schnell mit der Seilbahn angeschossen und rettet die erleichterte Fiona.


Wieder am Boden angekommen, wird sie mit einem leckeren Erdbeereis getröstet.


So kann sie nun wieder glücklich einen Urlaubstag mit uns beenden.

Königliche Froschgrüße
sendet

Karin

verlinkt mit Kiddikram, Samstagsplausch

Fionas Reisebericht
Teil 1
Teil 2 




Samstag, 27. August 2016

Fiona zu Besuch Teil 2

 Freude Pur

Während Fiona schon bei der nächsten Bloggerin angekommen ist und ihr bei Tante Jana auch schon die ersten Bilder sehen könnt, bin ich bisher noch gar nicht richtig dazu gekommen, euch über unsere Reise mit Fiona zu berichten. Das tut mir sehr leid, denn bestimmt wartet ihr schon ganz ungeduldig darauf. In unserem Hause gab es in den letzten beiden Wochen so viele Feierlichkeiten, dass ich kaum freie Minuten für meinen Blog hatte. Aber Fiona konnte fast überall mitfeiern ;-)))). 


Zuerst gab es da den Geburtstag von Uroma
und natürlich hat ihr auch Fiona ganz herzlich gratuliert.
Mina hat ihr als Erinnerung Fionas Porträt geschenkt.
Als Nächstes durfte Fiona mit in unseren Kurzurlaub.
Unsere Zwillinge haben ihren Sommerurlaub auf dem Boot meiner Schwiegereltern
verbracht und zur großen Geburtstagsfeier sind wir in den Norden Deutschlands
gefahren, um den beiden ihre Geschenke überreichen zu können.


Neben großen Legogeschenkpaketen, wo auch Fiona sehr staunen musste, gab es Wasserspritzpistolen. Fiona musste sich auf dem beflaggten Geburtstagsschiff schnell ergeben.


Vom Hafen aus erkundeten wir die Stadt Mölln - besser bekannt auch als Till Eulenspiegel Stadt.
Eine etwas längere Pause legten wir an der Bronzefigur ein. 
Dort konnte sich Fiona ausruhen und am Brunnenwasser erfrischen.


Besonders viel Glück soll es demjenigen bringen, der Fuß und Daumen der Bronzefigur gleichzeitig anfasst. Mina hilft Fiona ein wenig, denn sie ist leider nicht lang genug.


In dem romantischen Städten mit den vielen Fachwerkhäusern gab es auch tolle Lädchen zum Bummeln. In dem Wölllädchen: "Die Masche" wurden wir von der herzlichen Besitzerin zu einem kleinen Fotoshooting zwischen fruchtigen Sommerspießchen eingeladen.


Den Nachmittag verbrachten wir im herrlichen Stadtpark. 
Dort konnten wir gemeinsam Frisbee spielen und einen Parcour durchlaufen.


Nach den Turnübungen auf dem Spielplatz


haben wir uns dann alle erst einmal ausgeruht.


Abends wurde natürlich der 12. Geburtstag der Zwillinge mit einem Festessen abgerundet. 
Fiona durfte nur mal schnuppern am Bier ... 
ob sie doch ein wenig zu tief ins Glas geschaut hat?


Dann hieß es leider auch schon wieder Abschied nehmen, von den Großeltern,
vom Hafen der Stadt Mölln,


und von unserer Jüngsten, denn nun durfte Mina auf dem Boot bleiben
und mit Oma und Opa die Welt vom Wasser aus erkunden.


Was die Zwillinge noch alles mit Fiona erleben konnten, 
das könnt ihr in meinem nächsten Bericht weiterlesen.

Froschige Reisegrüße
 senden Euch
die
Löckchen
(besonders Karin)

verlinkt mit Samstagsplausch, Freutag, Kiddikram