Freitag, 21. März 2014

Frühlingsanfang


Zum gestrigen Frühlingsbeginn noch ein Nachtrag

Mir hat ja schon immer das Gedicht: "Er ist´s" von Eduard Mörike gefallen. Als kleines Kind musste ich dieses zauberhafte Gedicht auswendig lernen und vortragen. Auch meine Jungs hatten diese Aufgabe schon für die Schule. In meinem Kreativraum (oder besser Chaoszimmer) hängt es sogar auf einer Schiefertafel an der Wand. Weil ich gestern einen Tulpenstrauß mit ausgeblasenen Eiern verschönert habe, wurde das Gedicht passend zum Bild etwas umgewandelt ;-).




Da ich während des "Umdichtens" neue Ideen hatte,
habe ich gleich ein zweites eigenes Gedicht entworfen.
Ich bin sehr gespannt, ob es Euch gefällt.




Und hier mein Bastelnachmachtipp:

Falls ihr das Ostertulpenei nachbasteln möchtet: einfach ein rohes Ei ausblasen und mit einem Messer und einer Bastelzange die Öffnungen vergrößern (an einer Seite die Öffnung kleiner lassen).
Dann die Tulpe mit zwei Blättern von oben durch die Öffnung stecken. 
Wer es bunt haben möchte, kann das Ei auch gerne vorher kreativ gestalten 
(z.B. mit Eierfarben färben oder einfach durch das Bekleben mit masking tapes etc.)!

Viel Spaß beim Nachbasteln oder beim Verschenken (wäre doch ein schöner Basteltipp mit Kindern, um den Großeltern oder den Urgroßeltern zu Ostern eine Freude zu bereiten, oder?

Zauberhafte Frühlingsgrüße

Eure Karin










1 Kommentar:

  1. Was für ein schönes Gedicht! Deines meine ich natürlich ;-). Das erste habe ich auch in der Grundschule gelernt und mochte es sehr.

    AntwortenLöschen