Donnerstag, 21. Dezember 2017

Der Weihnachtsengel

sorgt für die perfekte Weihnachtsstimmung im Haus


Na, habt ihr auch schon euren perfekten Baum für das Weihnachtsfest gefunden? Ich habe unsere Tanne in diesem Jahr mit meinen Kindern ausgesucht. Wir haben nach einem besonders hohen Baum geschaut, damit er in unserem Wintergarten strahlen kann. Aber wie schmücke ich ihn? Am besten mit vielen Engeln ;-)))). Aber ich weiß es noch nicht so genau. Vielleicht finde ich ja noch ein paar kreative Minuten, um mit den Kindern Engelchen zu basteln oder aber ....


ich nehme einige Streifen einer grünen Jeans ....


und gestalte damit meine Weihnachtsdeko ...
oder sogar meinen neuen Dezemberstickrahmen.
Und nicht nur einen, nein, gleich zwei Stickrahmenkreise
habe ich am Sonntag mit gefühlt hunderten Streifen umknotet.
Das Adventslicht leuchtet dabei ganz gemütlich 
und bringt mich auf neue Ideen.


Mareike hat die drei Dezemberbegriffe: 
Recycling, Weihnachtsdeko und Dreidimensionalität ausgesucht.
Dass ich Jeans wiederverwenden wollte, war eigentlich sofort klar
(ist ja schließlich mein Lieblingsmaterial)
und die Idee mit den geknoteten Streifen
ist durch die diesjährige Adventspost entstanden.



Meinen fertigen doppelten Adventskranz habe ich zuerst mit einer
Bandarole eines Marmeladenglasses geschmückt. 
Aber irgendwie hat es mir dann doch nicht so gefallen.
Aber eine witzige Idee, musste ich euch unbedingt auch zeigen.



Weihnachtsdeko verbinde ich auch immer mit Licht oder einer Lichterkette.
Deshalb habe ich schnell meinen Mann nach einer Lichterkette gefragt.


Sie beleuchtet nun den süßen Pingi und setzt ihn ins rechte Licht ;-))).
Obwohl schon die Knoten die Dreidimensionalität des Rahmens sehr gut hervorheben,
hat noch eine Besonderheit gefehlt.
Die Pinguindame, den ich nach dem Schnittmuster aus dem Buch:
"Eule, Pinguin & Co" von Virginia Lindsay genäht habe ....


begrüßt nun unsere Gäste direkt am Eingang unseres Hauses.
Ein Stickrahmen an der Haustür,
das gab es bisher noch nicht in unserer Sammlung ;-))).
Aber wenn die Wände im Haus immer voller werden ....
da müssen neue Lösungen her ;-))).
Im nächsten Jahr wird es bei Mareike und mir mit unserem
Neue Wände für meine Stickrahmen finde ich bestimmt 
auch noch irgendwo in unseren vier Wänden 
oder vielleicht ergibt sich ja auch mal die Möglichkeit einer Ausstellung.
Ach, das wäre fein und ein kleiner Weihnachtswunsch von mir ;-)))
Man weiß ja nie und ein paar Träume dürfen ja sein ;-)).
Schaut unbedingt bei Mareike vorbei,
sie zeigt heute nicht nur ihren ganz besonderen Weihnachtsrahmen,
sondern erklärt zusätzlich, wie unser Jahresprojekt fortgeführt wird.
Vielleicht habt ihr ja Lust mitzumachen. 
Wir würden uns über Zuwachs riiiiiiiiesig freuen.
In jedem Fall könnt ihr Ideengeber werden 
und uns Vorschläge für neue Begriffe geben,
die wir dann in unseren Rahmen umsetzen.
Das wird bestimmt wieder ein ganz spannendes Jahr.

Vorweihnachtliche Dekogrüße
sendet Euch

Karin







Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    ein wunderbarer, beleuchteter Kranz!
    Die Pinguindame gefällt mir sehr!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin,

    ich finde Deine Idee ganz toll und die Umsetzung gefällt mir richtig gut. Durch die grüne Farbe der Jeans wirkt es wie Tannengrün, dass sich da um den Rahmen rankt. Die Lichterkette ist ein absolutes Muss. Ich überlege hier auch schon, wohin mit den ganzen Rahmen. Einige habe ich ja wieder benutzt und das Innenleben aufbewahrt. So hab ich nicht ganz so viele unter zu bringen. Dennoch wird es hier langsam eng. Ich hab schon eine kleine Idee und werd darüber berichten, wenn sie spruchreif ist.
    Von Marietta haben wir schon ein paar Begriffe bekommen. Ich freue mich auf das nächste Stickahmenjahr mit Dir und wünsche Dir ein geruhsames Weihnachtsfest.

    LG Mareike

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://lockwerke.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).