Mittwoch, 13. Dezember 2017

Engel streifen durch das Land ....

und bringen die 13. Adventskalenderstoffkarte
sowie viele Farbstreifen 


Wenn die eigenen Kinder heranwachsen, erkennt man, wie schnell die Zeit vergeht. Das Zitat: "Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel." ist mir in den vergangenen dreizehn Jahren (passend zum 13. Adventskalendertürchen heute) ein guter Wegbegleiter gewesen. So hoffe ich, dass ich meinen Kindern ein gutes Fundament und starke Wurzeln für ihr Leben gegeben habe. So lösen sich meine Zwillinge inzwischen immer mehr und gehen ihre eigenen Wege. Nicht leicht ist es für uns Eltern wirklich loszulassen. 
Wie bereits in den vergangenen Jahren, so leite ich auch in diesem Jahr wieder das Krippenspiel in der Kirche. Meine Kinder helfen mir immer fleißig. Ohne meine drei Engel wäre ich nie auf die Idee gekommen, das Krippenspiel für unsere Gemeinde überhaupt zu übernehmen. Wie in den letzten Jahren bin ich aufgeregt und hoffe, dass es uns gelingt die Frohe Botschaft zu verkünden. 

Auch wenn die Post in dieser Zeit soooo viel zu tun hat und bei uns leider die Post nicht mehr täglich zugestellt wird, freue ich mich riesig, dass der Postengel mich wieder fleißig beschenkt hat. So kann ich heute vier feine Streifenkarten aus der Adventsmailart von Tabea und Michaela zeigen:
Mit der Karte 10 hat mir Franziska (ohne Blog) eine feine sternenhimmelblaue und silbrig glänzende Karte gesendet. Steffi (ruetteltuettel) hat die 11. Karte ganz individuell vorbereitet. Advent bedeutet für sie: Warten, dass es anders kommt als erwartet. Wie recht sie damit hat. Adventsstreifen in Wörtern: Höffnungsträger, Himmelhoch, Advent - Advent auf goldigem Grund. Na, das passt doch perfekt zu meinem Streifenengel, den ich heute gestaltet habe ;-)). 
Von Angelika (gedankenklang_magazin) ist die nächste Karte mit viel Liebe und Raffinesse gestaltet. Die Vorderseite ist in wechselnden blauviolett Streifen gehalten. Eine feine blaue Schleife umfasst die breiten Streifen bildlich und ... (nun muss die Karte umgedreht werden) ... geht auf der Rückseite weiter. Dort verbindet sie zunächst drei Weihnachtspäckchen und endet schließlich in mehreren Kreisen als Adressfeld. Mein Name wird wie ein Wollknäul von der Schleife umschlossen. Im Hintergrund überbringt uns dazu passend eine gestempelte süße Katze herzliche Weihnachtsgrüße. Sooo schööön, da hat sogar meine ganze Familie gestaunt.
Zuletzt kann ich euch noch die ausgefallene Karte von Kerstin (buntine) zeigen. Sie hat eine ganz individuelle Strichcodekarte für die 13 entwickelt, die sie nach einem Barcode-Generator als Schablone umgesetzt hat. Eine wirklich geniale Idee. Ihre Karte kam schon letzte Woche. Doch erst mussten die anderen Karten gezeigt werden. Das Warten auf die Post hat sich wirklich gelohnt und die Mailartaktion ist wirklich klasse. Ich freue mich sooooo sehr, dass ich in diesem Jahr dabei sein kann. Und morgen, dann darf ich euch meine Streifenkarten zeigen. Wie ich mich freue. 


Mein Postengelchen streift hoffentlich noch fleißig durchs Land und verteilt die vielen Karten, damit alle sich freuen können. Erstmal reist es schnell rüber in Michaelas MusterMittwoch Sammlung und schaut sich da die vielen Streifenkarten an. Unglaublich, was da alles schon zusammengekommen ist.

Ganz herzliche StreifenDankesGrüße
(vor allem an die lieben Engel,
die mir mit ihren Karten den Advent so freudig verzaubern)
sendet

Karin

verlinkt mit Mustermittwoch, PostKunstWerk
Papierliebe von Susanne (wegen den Goldstreifen in meinem Engel),
Weihnachtszauber2017






Kommentare:

  1. Wie schön, Deine Karten auch noch zu sehen! Der Streifenengel ist auch eine tolle Idee! Wurzeln und Flügel - wie wahr, wie wahr!
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin, danke für die Einblicke der Karten, die ich auf Instagram schon bewundern konnte. So feine Ideen, die wir uns alle haben einfallen lassen - das ist wirklich phänomenal und zeigt, dass Kreativität kein Ende und keine Grenzen kennt! Danke auch für die schönen Gedanken zu deinem Engel-Adventskalender. Auch wenn ich nicht jede Karte kommentiere, so bewundere ich jede und erfreue mich an deinen Gedanken und deiner Umsetzung. Familie ist etwas ganz besonderes, und ich denke, dessen werdne wir uns in dieser Zeit besonders herzlich oder auch schmerzlich bewusst. Weiterhin gute Vorbereitungen für das Krippenspiel - das wird bestimmt bezaubernd! LG. SUsanne

    AntwortenLöschen
  3. Der Streifenwagen ist genial und deine Blaudruckkarte sehr schön.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karin, oh ja wie wahr Wurzeln und Flügel... ich übe auch, auch wenn schon ein paar Schritte weiter gegeflogen als deine... und ja klar, mache ich den gleichen Prozess wie ihr alle, ich habe die Postkarten nicht schon Monate vorher in der Schublade liegen, wäre doch langweilig.
    Danke für deine schönen Engelstreifen und viel Freude beim Krippenspiel, genieß die Zeit.
    Alles liebe
    Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karin,
    Sorry, das mein Handy immer die Wörter abwandeln muß.Ich meinte nicht Streifenwagen sondern Streifenengel!

    AntwortenLöschen
  6. Adventskalenderstoffkarten - unglaublich, dass das geht. Zu gerne würde ich sie in live amschauen und fühlen. Danke fürs Teilhaben, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karin,
    doch, Deine wunderbare Karte ist heute noch bei mir angekommen! Am Wochenende wird sie noch ganz ausführlich bewundert und auch gezeigt, hier kommt aber schon einmal ein ganz herzliches Dankeschön für Deine Bonuskarte!
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karin. Ja, Wurzeln und Flügel.. Das kann ich nur unterschreiben, das ist auch für mich ein treuer Wegbegleiter, manchmal lässt es sich einfacher umsetzen und manchmal muss ich es mir dick hinter die Ohren schreiben und laut zu mir sagen..
    Herzlichst - Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  9. Deine wunderschöner Blaudruck ist mir ja sofort ins Auge gesprungen und wie nett, wie die Streifen-Engel deine Postkunst präsentieren!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://lockwerke.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).